Kerners Sat.1-Quiz versagt komplett

Sein wöchentliches Magazin ist schon beendet worden, die Champions League wechselt bald zum ZDF und sein "großes Allgemeinwissensquiz" dürfte auch keine allzu große Zukunft mehr vor sich haben. Nach mittelmäßigen Zahlen in den vergangenen Ausgaben gab es diesmal bei Jung und Alt nur Marktanteile von weniger als 8% und Platzierungen jenseits der Top 20. Den Tagessieg holte sich im Gesamtpublikum der DFB-Pokal-Sieg der Gladbacher, bei den 14- bis 49-Jährigen landete der Fußball knapp hinter "GZSZ".

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,14 Mio. junge Zuschauer entschieden sich am Vorabend für "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" – ein gewohnt starker Marktanteil von 20,9%. Das DFB-Pokal-Spiel kam danach im Ersten auf 2,12 Mio. 14- bis 49-Jährige, also nur einen Hauch weniger. Der Marktanteil lag damit bei 16,7%. Immerhin schlug die ARD damit auch den "großen Comedy Adventskalender" von RTL, der mit seinen 1,97 Mio. und 16,5% nicht komplett zufrieden sein kann. "stern TV" landete später mit 1,27 Mio. bei ähnlichen 16,3%. Im Ersten kamen die Nachberichte und die Auslosung zum DFB-Pokal-Viertelfinale ab 22.45 Uhr noch auf 1,79 Mio. junge Zuschauer und starke 18,3%.

ProSieben und Sat.1 mussten sich das Geschehen an der Spitze von etwas Entfernung aus ansehen. Während ProSieben aber mit seinem "How I met your Mother"-Marathon wenigstens noch um die 10%-Marke herum schwirrte (beste Episode: 21.15 Uhr / 1,35 Mio. / 10,4%), kam "Das große Allgemeinwissensquiz" bei Sat.1 mit ganzen 0,98 Mio. 14- bis 49-Jährigen nur auf 7,9%. Noch bitterer sah es wie gewohnt für "Die Harald Schmidt Show" aus: 0,37 Mio. reichten nur für desaströse 5,2%. Im ZDF landete "Rosamunde Pilcher – Vier Frauen" ebenfalls unter dem Soll – mit 0,69 Mio. und 5,7%.

Neben ARD, RTL und ProSieben schoben sich auch noch Vox und kabel eins in der Prime Time vor das Kerner-Quiz. Bei Vox überzeugten die US-Serien "Law & Order: Special Victims Unit" (1,23 Mio. / 10,0%), "Lie to me" (1,43 Mio. / 11,1%) und "Crossing Jordan" (1,08 Mio. / 9,9% bzw. 0,97 Mio. / 12,7%), bei kabel eins sprang das Mysterydrama "Im Zeichen der Libelle" mit 1,05 Mio. jungen Zuschauern auf glänzende 8,3%. RTL II konnte hingegen nicht mithalten, kam um 20.15 Uhr mit "Die Maske 2: Die nächste Generation" nicht über unbefriedigende 0,60 Mio. und 4,8% hinaus. "Meine Frau, die Spartaner und ich" war danach mit 0,71 Mio. und 7,0% deutlich erfolgreicher.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann der DFB-Pokal die Tageswertung recht souverän. 6,35 Mio. sahen den Sieg der Gladbacher gegen Schalke im Ersten – 19,9%. Auch dahinter folgen Programme der Ersten: die Halbzeit-"Tagesthemen" mit 5,13 Mio. und die Nachberichte bzw. die Auslosung der nächsten Runde mit 5,11 Mio. Stärkster ARD-Konkurrent war "Rosamunde Pilcher: Vier Frauen": 4,78 Mio. sahen im ZDF zu. RTL kam mit "RTL aktuell" und 4,43 Mio. über die 4-Mio.-Marke, den "großen Comedy Adventskalender" wollten hingegen nur 3,62 Mio. Leute sehen.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time Vox durch: "Law & Order: Special Victims Unit" und "Lie to me" kamen jeweils auf 2,49 Mio. Zuschauer und schlugen "Das große Allgemeinwissensquiz" von Sat.1, für das sich 2,28 Mio. entschieden. ProSieben lockte mit dem "How I met your Mother"-Marathon nur bis zu 1,53 Mio. Leute und verlor damit auch gegen den kabel-eins-Film "Im Zeichen der Libelle", der bei 1,75 Mio. flimmerte. RTL IIs "Meine Frau, die Spartaner und ich" folgt abgeschlagen mit 0,90 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige