7 Millionen sehen Elfmeter-Drama im ZDF

Die Sensation blieb aus, doch die Spannung war bis zum Schluss vorhanden: Das DFB-Pokal-Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Borussia Dortmund war mit 6,91 Mio. Zuschauern der klare Quotenhit des Dienstags. Auch im jungen Publikum gewann das Match mit 2,26 Mio. die Prime Time, in den Tages-Charts schob sich aber "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,32 Mio. knapp davor. Dahinter folgen die RTL- und ProSieben-Serien, einen neuen Minusrekord gab es stattdessen für "Die Harald Schmidt Show".

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Gegen die 2,26 Mio. jungen DFB-Pokal-Zuschauer, die dem ZDF tolle 18,4% bescherten, kamen auch die üblichen Dienstags-Gewinner, die Serien von RTL und ProSieben nicht an. "CSI: Miami" kam mit den beiden Episoden immerhin über die 2-Mio.-Marke, doch die 2,03 Mio. und 2,02 Mio. reichten nur für unbefriedigende Marktanteile von 15,6% und 15,0%. "Monk" fiel danach sogar auf 14,0% und 14,7%. Über die Sender-Normalwerte sprang hingegen ProSieben: mit den "Simpsons" und 13,1% bzw. 13,0%, sowie "Two and a Half Men" und 12,5%, bzw. 13,6%.

Das ZDF war bis in die tiefe Nacht erfolgreich mit Fußball: Nach dem Elfmeterschießen in Düsseldorf sahen noch 1,29 Mio. bis 1,56 Mio. die Zusammenfassungen der drei anderen Spiele – Marktanteile von 20,6% bis 21,9%. Das Erste konnte da bei weitem nicht mithalten, für "Krauses Braut" entschieden sich nur 0,79 Mio. (5,9%). Besser lief es davor für die 20-Uhr-"Tagesschau" – mit 1,04 Mio. und 8,9%. Sat.1 kann mit seinen 20.15-Uhr-Zahlen zufrieden sein: Der zweite Teil der "Zwei Weihnachtsmänner" sprang mit 1,60 Mio. auf ordentliche 12,0%. Immer desaströser sieht es hingegen für "Die Harald Schmidt Show" aus: Nach den 9,5% für die "Akte 20.11" sahen nur noch 0,28 Mio. 14- bis 49-Jährige Schmidt – katastrophale 4,1%, die gleichzeitig der neue Tiefstwert seit seinem Comeback sind.

In der zweiten Privat-TV-Liga führt "Mr. Magoriums Wunderladen" die Charts an: 1,11 Mio. bescherten Vox 8,3%. kabel eins und RTL II landeten mit ihren Prime-Time-Programmen eher im Mittelmaß. kabel eins mit 5,9% für "Raus aus dem Messie-Chaos" und RTL II mit 5,2% für "Zuhause im Glück". Auch "Ross – Der Kindergartenboss" kam dort um 22.20 Uhr nicht über 5,4% hinaus.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt sahen wie erwähnt 6,91 Mio. Fußball-Fans den DFB-Pokal-Krimi zwischen Düsseldorf und Dortmund im Ersten – ein Marktanteil von 23,1% und der klare Tagessieg. Hinter dem Halbzeit-"heute-journal" (5,61 Mio. / 16,7%) folgt der erste direkte ZDF-Konkurrent: ARD-Film "Krauses Braut", der sich über gute Werte von 5,42 Mio. und 16,3% freuen kann. Die 20-Uhr-"Tagesschau" enttäuschte im Ersten hingegen mit mittelmäßigen 4,16 Mio. und 13,4%. RTL kam nur mit "RTL aktuell" (4,03 Mio. / 17,5%) über die 4-Mio.-Marke, "CSI: Miami" sahen nur 3,83 Mio. bzw. 3,55 Mio. Leute.

Abseits der großen drei Sender gab es keine Zuschauerzahlen mit einer 3 vor dem Komma. Hier setzte sich in der Prime Time der Sat.1-Film "Zwei Weihnachtsmänner" durch: 2,63 Mio. schalteten den zweiten Teil ein. ProSieben erreichte mit "Two and a Half Men" um 21.45 Uhr 2,03 Mio. Leute, Vox mit "Mr. Magoriums Wunderladen" 1,62 Mio., kabel eins und RTL II mit "Raus aus dem Messie-Chaos" und "Zuhause im Glück" jeweils 1,40 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige