Anzeige

Jeder dritte Deutsche nutzt TV und Internet parallel

Die Medien-Multitasker sind auf dem Vormarsch: Jeder dritte deutsche TV-Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren surft "gelegentlich" oder "oft" während des Fernsehens im Internet. Das ergab eine Umfrage des DigitalBarometers im Auftrag von TNS Emnid, IP Deutschland und der Werben & Verkaufen. Die Mehrheit der Deutschen verzichtet demnach auf die Parallelnutzung: Zwei Drittel der 14- bis 49-Jährigen sind nie oder nur selten während des Fernsehens im Internet unterwegs.

Anzeige

Die Studie zeigt, dass die Internetnutzung häufig im direkten Bezug zum Fernsehprogramm steht. So suchen 67 Prozent derjenigen, die zumindest gelegentlich gleichzeitig fernsehen und surfen, nach Informationen zur Sendung oder zum Film, den sie gerade sehen. 38 Prozent der Parallelnutzer unterhalten sich mit Freunden im Chat über die aktuelle Sendung.
Aus der Umfrage unter 895 Teilnehmern geht außerdem hervor, dass vor allem Männer und junge Zuschauer zu den Parallelnutzern zählen. Nur nach Antworten auf Quizfragen suchen im Internet häufiger Frauen als Männer. Vor allem die TV-Werbung profitiert von der Parallelnutzung: Über zwei Drittel der Internetnutzer gaben an, schon einmal nach Produkten gesucht zu haben, die sie in einer TV-Werbung angepriesen bekamen. 51 Prozent der Befragten hätten den Artikel dann auch gekauft.
Auch der Frage, womit die Parallelnutzer im Internet surfen, wurde nachgegangen. Nur 8 Prozent benutzen dazu ihren Tablet-PC, 32 Prozent gehen mit ihrem Smartphone online. Außerdem sind Laptops und internetfähige iPods beliebt, um während des Fernsehens das Web zu nutzen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige