„Die Päpstin“ lockt junges Publikum zur ARD

Die Literaturverfilmung "Die Päpstin" war am Montag einer der großen Zuschauerhits - und das vor allem auch bei den Jüngeren. Insgesamt 6,13 Mio. Leute sahen den Film im Ersten, darunter 2,02 Mio. 14- bis 49-Jährige. Im Gesamtpublikum reichte das für 19,2% und Platz 3 hinter "Bauer sucht Frau", bei den Jungen für starke 15,5% und ebenfalls Rang 3. Auch hier siegte "Bauer sucht Frau". Solide endete unterdessen die erste Staffel der ProSieben-Sci-Fi-Serie "Falling Skies".

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Das "Bauer sucht Frau"-Finale litt spürbar unter der starken Konkurrenz der ARD. 2,76 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die RTL-Kuppel-Soap, deutlich weniger als in den Vorwochen, als die 3-Mio.-Marke kein Problem war. Der Marktanteil lag bei dennoch guten 19,8%. Platz 2 der Tages-Charts geht mit 2,28 Mio. und 21,5% an "Gute Zeiten, schlechte Zeiten","Wer wird Millionär?" enttäuschte hingegen mit schwachen 1,91 Mio. und 14,4% auf Platz 5, "Extra" kam um 22.15 Uhr auf bessere 1,98 Mio. und 19,1%. Mitten in die RTL-Armada schob sich "Die Päpstin" der ARD – mit den erwähnten 2,02 Mio. und 15,5%. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Ersten liegt im jungen Publikum bei 6,6%. Auch die 20-Uhr-"Tagesschau" kam in die Tages-Top-20: mit 1,19 Mio. und 10,6%.

ProSieben und Sat.1 landeten mit ihren Prime-Time-Programmen unterdessen nur im Mittelmaß. So entschieden sich 1,60 Mio. 14- bis 49-Jährige für "Falling Skies" bei ProSieben – 11,8%. "Supernatural" rutschte danach mit 1,09 Mio. auf nur 9,7%. Die in jedem Jahr wiederholte Sat.1-Komödie "Zwei Weihnachtsmänner" blieb mit 1,41 Mio. bei 10,3% hängen. Unter dem Soll blieb die ZDF-Komödie "Weihnachtsengel küsste man nicht": 0,73 Mio. junge Zuschauer sahen sie – 5,3%. Weitaus erfolgreicher war ab 22.15 Uhr der Thriller "16 Blocks" – mit 0,84 Mio. und 9,1%.

In der zweiten Privat-TV-Liga lieferten sich RTL II und Vox einen spannenden Kampf, den am Ende "Die Geissens" von RTL II knapp für sich entschieden. 1,32 Mio. bescherten ihnen 9,8%. Hauchdünn dahinter folgen die Vox-Serien "CSI: NY" (1,31 Mio. / 9,8%) und "Criminal Intent" (1,30 Mio. / 9,3%). "Leverage" erreichte um 22.15 Uhr noch 0,92 Mio. und 8,9%. Bei RTL II gingen nach den "Geissens" hingegen die Lichter aus: "Die Wollnys" kamen mit 0,60 Mio. nur auf halbwegs mittelmäßige 5,3%. Nur 5,2% gab es für den kabel-eins-Film "I Spy" – 0,71 Mio. wollten ihn sehen.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann "Bauer sucht Frau" – und auch hier verlor die Kuppel-Soap deutlich gegenüber den Vorwochen. 6,65 Mio. sahen das Staffel-Finale – rund 800.000 weniger als die Folge vom vergangenen Montag. Schuld daran hat auch hier wohl vor allem "Die Päpstin" der ARD, die sich mit 6,13 Mio. allerdings RTL geschlagen geben musste. Der Marktanteil von 19,2% ist für Das Erste dennoch ein schöner Erfolg. Vor den Film schob sich auch noch "Wer wird Millionär?" – mit 6,32 Mio. und 18,7%. Mies lief es hingegen für das ZDF: "Weihnachtsengel küsst man nicht" blieb mit nur 3,35 Mio. bei schwachen 9,8% hängen.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time Vox durch: "CSI: NY" schlug mit 2,69 Mio. Krimifans auch ProSieben und Sat.1. Dort sahen 2,22 Mio. das Staffelfinale der ProSieben-Serie "Falling Skies" und 2,19 Mio. die Sat.1-Komödie "Zwei Weihnachtsmänner". Auch RTL II sprang mit den "Geissens" und 2,01 Mio. über die 2-Mio.-Marke, kabel eins kam mit dem Spätfilm "Delta Force" auf 1,16 Mio. Zuschauer.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige