Kirch-Prozess: Breuer zahlt 350.000 Euro

Der Kirch-Prozess ist noch nicht entschieden: Allerdings schlossen der ehemalige Deutsche Bank-Chef Rolf Breuer und die Staatsanwaltschaft auf einen Nebenkriegsschauplatz Frieden. Das Betrugsverfahren gegen Breuer wird gegen eine Zahlung von 350.000 Euro eingestellt. Der Ex-Banker gilt jedoch nicht als vorbestraft.

Anzeige

In dem Prozess ging es darum zu beweisen, ob der 74-Jährige in einem Schadensersatzprozess des Medienunternehmers Leo Kirch gegen die Deutsche Bank gelogen hat. Breuer sagte aus, dass er seine Informationen über die finanzielle Lage von Kirchs Firmenkonglomerat aus den Medien entnommen hätte. Diese Aussage bezweifelte die Staatsanwaltschaft.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige