NYT-Chefin Robinson tritt zurück

Janet Robinson verlässt die New York Times Company. Die 61-Jährige tritt zum Ende des Jahres von ihrem CEO-Posten zurück, bleibt der Zeitung jedoch mit einem auf 4,5 Millionen Euro dotierten Beratervertrag in 2012 erhalten.

Anzeige

„Ich informiere Sie heute mit sehr gemischten Gefühlen darüber, dass ich die New York Times Company verlassen werde“, soll die seit 2004 an der Spitze des Medienunternehmens stehende Robinson per Email an die Mitarbeiter geschrieben haben. Der Konzern will nun intern wie extern nach einem Nachfolger suchen. In der Zwischenzeit übernimmt Verleger Arthur Sulzberger Jr. Den CEO-Posten interimsmäßig.
Zur New York Times Company gehören neben dem Traditionsblatt aus dem Big Apple 18 weitere Zeitungstitel, unter anderem der Boston Globe und The International Herald Tribune.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige