„Aktenzeichen XY“ stark bei Jung und Alt

Es ist einer der Klassiker des deutschen Fernsehens - und es erreicht auch nach 44 Jahren immer noch Top-Quoten: das ZDF-Magazin "Aktenzeichen XY... ungelöst". Das Interessante: Auch im jungen Publikum ist die Sendung ein großer Hit. Diesmal sahen 5,27 Mio. Leute zu, darunter 1,68 Mio. 14- bis 49-Jährige. Im Gesamtpublikum reichte das für den Tagessieg, in der jungen Zielgruppe für Platz 5 hinter einem RTL-Quartett. Mittwochs-Gewinner hier: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" vor "Die 25...".

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die ersten vier Plätze des Tages-Rankings gingen also an RTL: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gewann mit starken Werten von 2,50 Mio. und 24,4% vor "Die 25 spektakulärsten Supertalent-Momente", von denen sich RTL allerdings wohl etwas bessere Zahlen erhofft hatte als die 2,20 Mio. und 17,7%. "RTL aktuell" (1,71 Mio. / 22,2%) und "Alles was zählt" (1,70 Mio. / 19,3%) komplettieren den Triumph der Kölner, "stern TV" folgt mit 1,40 Mio. und 17,4% allerdings erst auf Rang 12. Dazwischen schob sich unter anderem der ProSieben-Marathon zur Serie "How I met your Mother": Die sechs gezeigten Episoden sprangen auf die Plätze 7 bis 11 und 13 der Tages-Charts. Am besten lief es für die 22.15-Uhr-Folge (1,50 Mio. / 14,5%)., die anderen fünf landeten zwischen 1,34 Mio. und 1,49 Mio.

Der stärkste RTL-Konkurrent war aber das eingangs erwähnte ZDF-Magazin "Aktenzeichen XY… ungelöst", das mit 1,68 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf starke 13,3% und Platz 5 sprang. Auch das "heute-journal" blieb danach mit 1,06 Mio. und 8,8% noch über dem Soll. Nicht so erfolgreich war hingegen das sehenswerte, aber wohl einen Tick zu anspruchsvolle ARD-Drama "In den besten Jahren": 0,67 Mio. sahen zu – 5,3%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" erzielte davor deutlich bessere 1,13 Mio. und 10,4%. Unter den Sendernormalwerten landete auch der Fußball bei Sat.1: Das unbedeutende Europa-League-Spiel von Schalke 04 sahen nur 1,14 Mio. (8,9%) in der ersten Halbzeit und 1,08 Mio. (10,7%) in Durchgang 2. "Die Harald Schmidt Show" landete mit 0,39 Mio. und 6,6% erneut im Quoten-Nirgendwo.

Auch eine Vox-Serie platzierte sich noch vor sämtlichen ProSieben- und Sat.1-Programmen: "Lie to me" kletterte mit 1,55 Mio. und tollen 12,3% direkt hinter "XY" auf Rang 6 der Mittwochs-Tabelle. Zuvor erzielte "Law & Order: Special Victims Unit" mit 1,32 Mio. schon 10,6%, um 22.05 Uhr kam "Crossing Jordan" mit 1,03 Mio. auf ebenfalls starke 10,6%. Über dem Soll kam auch der kabel-eins-Film "Mr. Deeds" ins Ziel: 0,86 Mio. entsprachen guten 6,9%. "Get Carter – Die Wahrheit tut weh" kletterte danach mit 0,60 Mio. auf noch bessere 7,6%. Eher mittelmäßig sind hingegen die 5,9% des RTL-II-Films "Brothers Grimm", "Devil’s Tomb" blieb mit 5,0% unter dem Soll. Trost für den Sender: "Berlin – Tag & Nacht" bleibt mit 9,7% ein großer Vorabend-Hit.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann "Aktenzeichen XY" das Quotenrennen relativ souverän. Als einziges Mittwochs-Programm knackte das Magazin mit 5,27 Mio. Zuschauern die 5-Mio.-Marke. Platz 2 und 3 gehen an einem nachrichtenstarken Tag an die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (4,52 Mio.) und "RTL aktuell" (4,50 Mio.). Die beiden 20.15-Uhr-Programme von RTL und ARD folgen dahinter: "Die 25 spektakulärsten Supertalent-Momente" mit 4,17 Mio. und das Senta-Berger-Drama "In den besten Jahren" mit 4,14 Mio. Im Gegensatz zum jungen Publikum blieb es hier mit 13,1% immerhin über den ARD-Normalwerten.

Abseits der großen drei Sender setzte sich der Fußball durch: Mit 3,42 Mio. (10,9%) und 3,17 Mio. (13,1%) Fans war das Europa-League-Spiel von Schalke 04 hier auch erfolgreicher als bei den 14- bis 49-Jährigen. Vox lockte mit "Lie to me" unterdessen 2,67 Mio. Krimifans zu sich, ProSieben kam mit "How i met your Mother" auf bis zu 1,75 Mio. Zuschauer, kabel eins mit "Mr. Deeds" auf 1,37 Mio. und RTL II mit "Brothers Grimm" auf 1,14 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige