Hesse ersetzt Ostrowski in der RTL Group

Mit seinem Rücktritt als Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG zum 31. Dezember verlässt Hartmut Ostrowski auch das Board of Directors der RTL Group. Ihm folgt Thomas Hesse, der zum Jahreswechsel von Sonys Musiksparte zum Gütersloher Konzern wechselt. Er übernimmt einen Posten als Non-Executive Director. „Die RTL Group wird von Hesses großem Wissen und profundem Verständnis der Welt der digitalen Medien profitieren“, hofft der Vorsitzende des Board of Directors, Siegfried Luther.

Anzeige

Ostrowski gehörte dem Gremium seit 2008 an. An der Konzernspitze von Bertelsmann ersetzt ihn Thomas Rabe, der zurzeit noch als Finanzvorstand tätig ist.
Thomas Hesse wird neben seinem Engagement in der RTL Group für Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI) und Bertelsmann Asia Investments (BAI) für das Education-Geschäft sowie für die Beteiligung am Musikrechteunternehmen BMG zuständig sein. Hesse leitet derzeit das Digitalgeschäft von Sony Music in New York.
Hesse ist promovierter Ökonom und startete seine Berufslaufbahn 1991 als Berater bei McKinsey. 1996 wechselte er zur heutigen RTL Group, um bis 2008 verschiedene Führungsaufgaben innerhalb von Bertelsmann wahrzunehmen. 2004 war er über die damalige Fusion von BMG mit Sony Music von Bertelsmann zu Sony gekommen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige