Hackerangriff auf Immobilienscout24-Server

Das deutsche Immobilienportal Immobilenscout24 ist laut eigener Aussage Opfer eines gezielten Hackerangriffs geworden. Von der Attacke betroffen seien Adress- und Kontaktdaten, Kundennummern und Namen sowohl von gewerblichen als auch privaten Anbietern. Allerdings seien mit dem Hack in erster Linie Daten kopiert worden, die auf der Website standardmäßig angezeigt würden. Es handelt sich laut Immobilienscout24 um Kontaktinformationen von Anbietern, die User im Zuge des Inserierens von Immobilien enthalten.

Anzeige

Es wurden offenbar keine Passwörter, Bank- oder Finanzdaten entwendet. Anbieter und Nutzer hat Immobilienscout24 bereits informiert. Sie werden gebeten, ihr Passwort zu ändern. Für Rückfragen wurde eine Hotline eingerichtet.

Das Unternehmen gab bekannt, Strafanzeige gegen unbekannt bei der Staatsanwaltschaft Berlin gestellt zu haben. Offenbar werden die Daten genutzt, um Spam-Mails zu personalisieren, wie heise.de berichtet.

Kriminelle könnte mit den gesammelten Informationen Mails verschicken, die den Anschein erwecken, von Immobilienscout24 zu stammen. Der Betreiber hat nach eigenen Angaben die Sicherheitslücke geschlossen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige