20 Fakten zur „ultimativen Chart Show“

"Die ultimative Chart Show" feiert Jubiläum: Am Freitag, den 9. Dezember, sendet RTL die 100. Sendung der Musikshow. Ab 20.15 Uhr präsentiert Moderator Oliver Geissen die Ausgabe "Deutschland wählt die Nummer 1". Doch die Show hat längst nicht mehr so gute Einschaltquoten wie früher. Der größte Quotenerfolg liegt bereits sieben Jahre zurück. 2004 erreichten "Die erfolgreichsten deutschen Hits" den Spitzenwert von 6,33 Millionen Zuschauern. MEEDIA hat 20 weitere Fakten zur Show zusammengetragen.

Anzeige
  • die Chartshow ist die älteste Rankingshow

  • die erste Ausgabe wurde am 21. Mai 2003 ausgestrahlt und präsentierte "Die erfolgreichste Single aller Zeiten" (Platz 1: "Butterfly" von Danyel Gerard)

  • die Sendung wird von Günther Jauchs Unternehmen i&u TV im Nobeo-Studio 8 in Hürth bei Köln produziert

  • bisher gab es 99 Folgen, 426 Showacts und 3.934 vergebene Plätze

  • durchschnittlich hat die Sendung 5,15 Millionen Zuschauer, das ergibt einen Marktanteil von 29,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen

  • die besten Quoten der letzten 99 Episoden brachten "Die erfolgreichsten deutschen Hits" vom 9. Februar 2004 (6,33 Millionen Zuschauer), "Die erfolgreichsten Hits der letzten 30 Jahre" vom 21. Mai 2003 (6,26 Millionen Zuschauer) und "die größten One-Hit-Wonder" vom 11. November 2003 (5,69 Millionen Zuschauer)

  • eine Sendung dauert 105 bis 225 Minuten

  • die erste Sendung war als einmalige Ausgabe an einem Mittwochabend geplant

  • am 2. Mai 2008 wurde die 50. Sendung ausgestrahlt

  • das Ranking beruht auf einem Punkteschema, das Lieder oder Alben nach ihren Chartplatzierungen bewertet

  • verwunderlich: In der Sendung "Die erfolgreichsten Synthie-Pop Hits" vom 4. März 2011 fehlte der Titel "Living on Video" von Trans-X, obwohl er 1983 auf Platz 4 der Charts war. Hingegen wurde "You’ll Always Find Me in the Kitchen at Parties" von Jona Lewie im Ranking erwähnt, obwohl der Song in den Charts nur Platz 23 erreichte

  • der Musikproduzent Thomas Stein war bis Mitte 2010 in jeder Show zu Gast

  • Titelmusik der Show: das Intro von "The Final Countdown" (Europe)

  • am 21. Juni 2009 startete die Sendung beim griechischen Fernsehsender Alpha unter dem Titel „Chart Show“

  • seit der 97. Folge hat die Sendung ein neues Bühnenbild

  • Es gibt 60 verschiedene Ausgaben von Chartshow-Kompilationen, die seit 2005 über drei Millionen Mal verkauft wurden. Damit ist es die zweiterfolgreichste Kompilationsmarke in Deutschland

  • Zur 100. Folge entscheiden erstmals die Zuschauer über das Ranking: Vom 29. Juli bis zum 15. September lief auf clipfish.de ein Voting mit den Musik-Highlights aus 99 Folgen Chart Show – über 1.000 Musiktitel standen zur Wahl. Rund eine Million User stimmten laut Senderangabe ab

  • die Jubiläumsgäste zur 100. Sendung: Moderatorin Inka Bause, Comedian Matze Knop, Robert und Carmen Geiss ("Die Geissens"), Comedian Dave Davis

  • die Showacts in der 100.Sendung: Leona Lewis, Snow Patrol, Sunrise Avenue, Madcon, Unheilig, Cassandra Steen und Culcha Candela

  • außerdem in der 100. Sendung: Rückblick auf die schönsten Auftritte, spektakulärsten Aktionen, größten Pannen

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige