Anzeige

Deutsche als Facebook-Verweigerer

Bei der Nutzung von Social Networks wie Facebook, StudiVZ oder Xing schneidet Deutschland im internationalen Vergleich eher schlecht ab. Bei einer neuen Internet-Studie des Marktforschungsinstituts TNS Infratest, die anlässlich des Münchner IT-Gipfels veröffentlicht wurde, landet Deutschland bei der Nutzung von Social Network unter den Industrienationen nur auf Patz 13. In anderen Kategorien reichte es meist auch nur für mittelmäßige Werte.

Anzeige

Bei der gesamten Internet-Nutzung in Privat-Haushalten kommt Deutschland mit Rang sieben nur auf einen mäßigen Mittelplatz. Auf Platz eins bei der IT-Nutzung Zuhause steht Südkorea, gefolgt von Holland, Norwegen, Schweden, Dänemark und Japan. Bei der Internet-Nutzung in Unternehmen sieht es sogar noch schlechter aus: Hier landet Deutschland nur auf Platz 11.

Einen guten Platz konnte Deutschland in der Studie nur in Sachen Online-Werbung ergattern. 29 Prozent Anteil der Online-Werbung am Gesamt-Werbemarkt hierzulande reichen für Platz 3. Mehr Online-Werbung haben anteilsmäßig nur Großbritannien (29,3 Prozent) und Südkorea (31 Prozent).

Werden alle 23 Kriterien der Studie zusammengezählt, so landet Deutschland zusammen mit Schweden auf Rang 6. Das ist immerhin eine Verbesserung um einen Platz, bei der gleichen Studie im vergangenen Jahr kam Deutschland noch auf Rang sieben. Platz eins des Gesamtrankings sicherte sich Südkorea gefolgt von den USA, Großbritannien, Dänemark und Japan.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige