MDR: Wille macht Möller zu ihrem Stellvertreter

Das neue Führungsteam um MDR-Intendantin Karola Wille ist nun vollständig: Astrid Göbel wurde zur neuen Verwaltungsdirektorin benannt, Jens-Ole Schröder steht künftig dem Justiziariat als Direktor vor. Der Rundfunkrat stimmte beiden Personalien zu. Willes Stellvertreter wird Hörfunkdirektor Johann Michael Möller.

Anzeige

Darüber hinaus wurde der MDR-Wirtschaftsplan verabschiedet, der erstmals nach einem neuen Verfahren erarbeitet wurde, in dem der Rundfunkrat vorab Ideen einbringen konnte. Dieser sieht für das kommende Jahr Gesamterträge in Höhe von 657,1 Mio. Euro vor, denen Gesamtaufwendungen in Höhe von 675,9 Mio. Euro gegenüberstehen. Das Defizit wird durch sinkende Einnahmen aus Teilnehmergebühren begründet. Zudem erwartet der MDR durch die höheren Aufwendungen durch die Berichterstattung der Fußball-EM und den Olympischen Spielen höherer Aufwendungen. Der prognostizierte Fehlbetrag soll vollständig aus den vorhandenen Gewinnrücklagen gedeckt werden, hieß es seitens der Sendeanstalt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige