Timberlakes „In Time“ mit starkem Kinostart

Gegen den Spitzenreiter "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht" kam der Neustart "In Time - Deine Zeit läuft ab" zwar nicht an, doch mit 250.000 Zuschauern in 411 Kinos hat der Justin-Timberlake-Thriller einen guten Start hingelegt. Obwohl vier Filme in mehr deutschen Kinos liefen, sprang "In Time" direkt auf Platz 2 der Charts. Der zweite große Neustart, "Happy Feet 2" kam in mehr als 500 Kinos beispielsweise nur auf 135.000 Besucher. Nummer 1 bleibt mit 600.000 Zuschauern "Breaking Dawn".

Anzeige

Der neueste Film aus der "Twilight"-Saga hat laut Blickpunkt:Film damit schon nach zwei Wochenenden die 2-Mio.-Besucher-Marke durchbrochen und gehört zu den zehn erfolgreichsten Filmen der vergangenen 12 Monate. Hinter den erwähnten Neustarts "In Time" und "Happy Feet 2" belegt die Nummer 2 der Vorwoche, Roman Polanskis "Gott des Gemetzels" mit erneut starken 90.000 Zuschauern aus ca. 150 Kinos nun Platz 4. Ziemliche Fehlstarts legten zwei weitere Neulinge hin: "Kein Sex ist auch keine Lösung" erreichte in fast 300 Kinos nur 60.000 Besucher, "Shark Night 3D" in 179 Kinos sogar nur 25.000.

In Nordamerika ärgerten sich die Kinobetreiber unterdessen über das Wochenende mit dem zweitschwächsten Umsatz des bisherigen Jahres. Ohne auch nur einen relevanten Neustart verteidigte "Breaking Dawn" erneut seine Spitzenposition – mit 16,9 Mio. weiteren US-Dollar kommt der Film inzwischen auf 247,3 Mio. Dahinter folgen "Die Muppets" mit 11,2 Mio., "Hugo Cabret" mit 7,6 Mio. und "Arthur Weihnachtsmann" mit 7,4 Mio.

Auch international heißt die Nummer 1 der Charts weiterhin "Breaking Dawn". Zwar gab es auch hier logischerweise Verluste gegenüber der Vorwoche, doch mit weiteren 40,2 Mio. US-Dollar Umsatz aus 73 Ländern und Territorien verweist der "Twilight"-Film die Konkurrenz deutlich auf die weiteren Plätze. Allerdings: Mit nun 341 Mio. US-Dollar liegt der Film deutlich hinter den beiden Vorgängern der Jahre 2009 und 2010. Platz 2 geht außerhalb Nordamerikas diesmal an Shrek-Ableger "Der gestiefelte Kater", der seine 23 Mio. US-Dollar in nur 13 Ländern einsammelte. In Deutschland startet der Animationsfilm am Donnerstag. Dahinter folgen "Happy Feet 2" mit 16,3 Mio. und die französische Hit-Komödie "Ziemlich beste Freunde" mit 11,9 Mio. US-Dollar.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige