Anzeige

14,73 Mio.: Bestes „Wetten, dass..?“ seit 2005

Da hat er zum Abschluss noch einmal gezeigt, was er kann: 14,73 Mio. Zuschauer haben am Samstagabend Thomas Gottschalk von "Wetten, dass..?" verabschiedet. Ein so großes Publikum erreichen heutzutage ansonsten einzig noch Fußball-WMs und -EMs. "Wetten, dass..?" lockte zuletzt im Februar 2005 ein noch größeres Publikum. Das erste "Supertalent"-Halbfinale machte Gottschalk damit zum Statisten, selbst bei den 14- bis 49-Jährigen siegte "Wetten, dass..?" mit 4,86 Mio. zu 2,52 Mio. haushoch.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Zwar erreichte "Das Supertalent" mit 2,52 Mio. immer noch einen ordentlichen Marktanteil von 20,2%, doch eines Halbfinals sind diese Werte wohl kaum würdig – und sie sind die mit Abstand geringsten Zahlen, die die RTL-Show jemals erreichten. "Willkommen bei Mario Barth" fiel ab 22.55 Uhr mit 1,78 Mio. und 16,0% sogar unter die RTL-Normalwerte, "Das Supertalent – Die Entscheidung" kam ab 23.55 Uhr mit 1,72 Mio. auf 23,1%. Gegen das ZDF kam RTL aber den gesamten Abend lang nicht an. Und das lag an Thomas Gottschalk: 4,86 Mio. 14- bis 49-Jährige wollten seine "Wetten, dass..?"-Ära ausklingen lassen – grandiose 39,1%. Das "heute-journal" kam im Anschluss mit 2,94 Mio. noch auf 26,7%, landete in den Tages-Charts also auch noch vor dem "Supertalent".

Andere Sender konnten sich das Geschehen nur von weiter Entfernung ansehen. So blieb Sat.1 mit "Norbit" bei miesen Zahlen von 0,87 Mio. und 7,0% hängen, ProSieben kam mit "Hellboy" auf noch schwächere 0,77 Mio. und 6,3%. Bei Vox entschieden sich um 20.15 Uhr nur 0,43 Mio. (3,5%) für "In deiner Haut", RTL II kam mit "Eis am Stiel" und 0,27 Mio. (2,3%) nicht einmal auf diese Zahlen. Solide sind da noch die Werte für kabel eins, wo drei "Navy CIS"-Episoden mit 0,60 Mio. bis 0,70 Mio. 5,0% bis 5,5% erreichten.

In der Prime Time hatte zwar auch Das Erste keine Chance, die 0,82 Mio. bzw. 6,7% für "James Bond: Der Morgen stirbt nie" sind allerdings ordentliche Werte im jungen Publikum. Am Vorabend sahen dort zudem 1,69 Mio. (20,1%) die Bundesliga-"Sportschau", um 20 Uhr 1,56 Mio. (16,0%) die "Tagesschau" und ab 23.15 Uhr immerhin 0,74 Mio. (7,2%) die Box-Übertragung.

Die Bundesliga sahen bei Sky unterdessen ab 15.30 Uhr 0,65 Mio. 14- bis 49-Jährige – einer der besten Werte der laufenden Saison. Für die Konferenz entschieden sich dabei 0,28 Mio., für den Bayern-Sieg gegen Werder Bremen 0,23 Mio. und für das Topspiel zwischen Mönchengladbach und Dortmund 0,10 Mio. Ab 18.30 Uhr verfolgten zudem 0,26 Mio. das Match zwischen Stuttgart und Köln, ab 20.45 Uhr nur 0,02 Mio. "Samstag Live!".

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt bedeuten die 14,73 Mio. "Wetten, dass..?"-Zuschauer wie angedeutet die beste Zuschauerzahl des Show-Dinos seit Februar 2005. Seitdem durchbrach "Wetten, dass..?" nie wieder die 14-Mio.-Marke. Das erste "Supertalent"-Halbfinale blieb mit nur 4,85 Mio. Sehern und 15,0% meilenweit hinter Gottschalk zurück. Zwischen die beiden Show-Konkurrenten schoben sich in den Tages-Charts noch das "heute-journal", das nach "Wetten, dass..?" noch 7,55 Mio. (30,8%) sahen, die Bundesliga-"Sportschau" mit 5,69 Mio. und 24,1%, sowie die 20-Uhr-"Tagesschau", die im Ersten 5,67 Mio. (20,4%) verfolgten. Die Countdown-Show zu "Wetten, dass..?" sahen ab 19.25 Uhr immerhin auch schon 4,57 Mio. (17,3%).

Abseits der drei großen Sender gab es eigentlich keine nennenswerten Prime-Time-Zahlen. So entschieden sich für die Sat.1-Komödie "Norbit" nur 1,27 Mio. Leute, für den ProSieben-Film "Hellboy" 1,00 Mio., für den Vox-Konkurrenten "In deiner Haut" nur 0,71 Mio. und für "Eis am Stiel" bei RTL II ganze 0,47 Mio. Am besten lief es abseits von ARD, ZDF und RTL für kabel eins: "Navy CIS" sahen um 20.15 Uhr 1,15 Mio. und um 22.10 Uhr sogar 1,43 Mio. Die Mio.-Marke geknackt hat auch die Bundesliga bei Sky: 1,17 Mio. waren ab 15.30 Uhr dabei. Die Konferenz sahen dabei 0,61 Mio., das Spiel des FC Bayern gegen Bremen 0,33 Mio. und das zwischen Mönchengladbach und Dortmund 0,14 Mio. Stuttgart und Köln sahen ab 18.30 Uhr noch 0,49 Mio. zu, "Samstag Live!" ging mit 0,02 Mio. (0,1%) gegen die Show-Konkurrenz von ZDF und RTL völlig unter.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige