Erneuter IVW-Minusrekord für die Bravo

Es sind keine schönen Zeiten für das Teenie-Magazin Bravo. Mit nur 263.603 Einzelverkäufen fiel Ausgabe 44/2011 am Kiosk laut neuester IVW-Heftauflagen wieder auf einen Tiefstwert. Die drei schwächsten Bravo-Hefte seit dem Start der IVW-Heftauflagenmessung Mitte der 1990er-Jahre stammen nun alle aus den vier aktuellsten Wochen, aus denen schon Zahlen vorliegen. Jahres-Minusrekorde gab es diesmal auch für einige wöchentliche Frauen-Zeitschriften, recht gut erging es u.a. Bild der Frau, Neue Welt und Brigitte.

Anzeige

Die Bravo 44/2011 gehört damit in unserer Rubrik der Kiosk-Hits und -Flops der Woche eindeutig zu den Verlierern. Auf dem Cover der besagten Nummer war Selena Gomez, ein gern gesehener Titel-Gast also. Doppelt bitter für das Magazin: Auch bei den Abos fiel Heft 44/2011 auf einen Tiefststand seit mindestens Mitte der 1990er Jahre: 61.102 Abonnenten gibt es derzeit. Zum Vergleich: Das Vorjahres-Heft 44/2010 erreichte im Einzelverkauf ca. 70.000 Leute mehr, per Abo weitere 10.000 mehr.

Ebenfalls zu den Verlierern gehört die Bravo Sport. Ihre Nummer 22/2011 ("Robben in der Psycho-Krise") fiel mit 83.487 Einzelverkäufen auf den zweitschwächsten Wert des bisherigen Jahres. Weitere Fast-Jahres-Minusrekorde gab es bei Springers Auto Bild, deren Heft 43 auf den zweitschlechtesten Einzelverkauf 2011 fiel, sowie für Focus Money, wo Nummer 44 ebenfalls nur einmal im bisherigen Jahr unterboten wurde.

Eine schwierige Woche war die aktuelle Heftauflagen-Woche auch für zahlreiche wöchentliche Frauenzeitschriften. So erzielten Frau im Trend, Frau mit Herz, Frau von heute, Mach mal Pause und Viel Spaß allesamt Jahres-Minusrekorde, Avanti, Frau aktuell, Heim und Welt, Laura, Das neue Blatt und Das Neue fielen jeweils auf das zweitschlechteste Kiosk-Ergebnis 2011. Gleiches gilt erneut auch für drei TV-Weeklies: Auf einen Blick, Bildwoche und TV klar.

Positive Zeichen muss man in den Heftauflagen diesmal lange suchen. Jahresrekorde oder wenigstens zweitbeste Ergebnisse gibt es keine. Immerhin relativ klar über den Jahres-Mittelwerten landeten aber neben dem Focus die Wochentitel Alles für die Frau, Bild der Frau, Neue Welt, sowie die 14-täglichen Brigitte, Freundin, Für Sie und Bravo Girl.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige