Spiegel: „Er kann es“ – aber nicht am Kiosk

Es war das Thema, das eine Woche lang die deutschen Medien beherrschte - doch das Publikum ließ es offenbar relativ kalt. Der Spiegel blieb mit seinem Spiegel-Gespräch, in dem Helmut Schmidt Peer Steinbrück als Kanzlerkandidat vorschlug, am Kiosk unter den Durchschnittsverkaufszahlen des bisherigen Jahres. Auch Die Zeit kam mit dem Vorabdruck des Schmidt-Steinbrück-Buches nicht an die Normalwerte heran. Besser lief es für den Focus, der wieder einmal mit dem omnipräsenten Burnout-Thema punktete.

Anzeige

315.741 mal wurde der Spiegel 43/2011 mit der Headline "’Er kann es‘ – Helmut Schmidt über seinen Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück" im Einzelverkauf in Kiosken, Supermärkten, etc. abgesetzt. Der Jahres-Durchschnitt lag in diesem Auflagen-Segment vor dieser Ausgabe bei 337.885, also klar höher. Zudem war das Heft das bisher dritterfolgloseste des zweiten Halbjahres.

Die Zeit, deren Zahlen wir ausnahmsweise auch in unserer Cover-Check-Analyse erwähnen wollen, kam mit Nummer 44/2011 und dem Vorabdruck des Schmidt-Steinbrück-Buches "Zug um Zug" auf 107.274 Einzelverkäufe und damit ebenfalls auf einen unterdurchschnittlichen Wert. Der Mittelwert des bisherigen Jahres lag vor dieser Ausgabe bei 116.806. Immerhin: Hier ging es im Vergleich zu den beiden Vorwochen leicht nach oben.

Der Auflagengewinner der aktuellen Cover-Check-Woche ist eindeutig der Focus. Mit 139.621 Einzelverkäufen liegt er mit Heft 43/2011 nicht nur über dem Jahres-Mittelwert, er erzielte auch den drittbesten Wert der vergangenen drei Monate. Der Erfolg war allerdings auch einer mit Ansage. Auf dem Titel ging es nämlich mal wieder um das aktuelle Hype-Thema Burnout. "Burnout vermeiden: Wie Sie Ihr Leben klug organisieren / Endlich mehr Zeit haben" hieß die Zeile auf dem Titel.

Der stern erzielte mit Nummer 43 und dem Titelthema "Liebeskummer – Das unterschätzte Leiden" 280.372 Einzelverkäufe, blieb damit ebenfalls unter dem Jahresmittelwert, verbesserte sich aber im Vergleich zu den beiden Vorwochen.

Alle Einzelauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige