„The Voice of Germany“ legt sogar noch zu

Auch bei Sat.1 feierte die neue Castingshow "The Voice of Germany" ein extrem gelungenes Debüt. Mit 3,05 Mio. 14- bis 49-Jährigen steigerte die Show ihren Marktanteil auf 26,6%, im Gesamtpublikum sahen fast 500.000 Leute mehr zu als am Donnerstag bei ProSieben. Die Show beflügelte auch den Sketch-Piloten "Knallerfrauen", den im Anschluss 2,07 Mio. junge Zuschauer auf grandiose 19,2% hievten. RTL konnte sich das ausnahmsweise nur von Weitem anschauen, blieb mit "5 gegen Jauch" bei unschönen 16,2% hängen.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Nur 1,83 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für "5 gegen Jauch" – 1,22 Mio. weniger als für das parallel laufende "The Voice of Germany" bei Sat.1. Der Marktanteil der RTL-Show lag mit 16,2% unter den Normalwerten des Senders. Danach ging es noch weiter nach unten: Für "100% Karl Lagerfeld" interessierten sich um 23 Uhr nur 1,12 Mio. – miese 13,7%. Sat.1 hingegen war den gesamten Abend lang erfolgreich: Die 3,05 Mio. 14- bis 49-Jährigen waren für "The Voice of Germany" zwar 10.000 weniger als am Vorabend bei ProSieben, allerdings sitzen am Freitagabend naturgemäß weniger junge Leute vor dem Fernseher. Der Marktanteil kletterte daher auch von 23,8% auf 26,6%. Die neue Sketch-Comedy "Knallerfrauen" überzeugte danach mit 2,07 Mio. und 19,2% und selbst das uralte "Darüber lacht die Welt" kam mit 1,07 Mio. und 13,0% noch auf Platz 10 der Tages-Charts.

Unter dem Soll blieb angesichts der Show-Konkurrenz ProSieben: "Shang-High Noon" blieb mit 1,19 Mio. bei unbefriedigenden 10,3% hängen, doch auch dort wird man sich über den "The Voice"-Erfolg beim Bruder Sat.1 freuen. "The Hitcher" stürzte um 22.15 Uhr mit 0,77 Mio. sogar auf 8,3%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich die ZDF-Serie "SOKO Leipzig" mit 0,91 Mio. und 7,6% an die Spitze, sie landete damit auch über dem ZDF-Durchschnitt der vergangenen 12 Monate (6,2%). Knapp gelungen ist das davor auch dem "Kriminalisten": mit 0,73 Mio. und 6,5%. Erneut ein Erfolg war später die "heute-show" mit 0,74 Mio. und 7,2%. Das Erste kam mit der 20-Uhr-"Tagesschau" auf 0,75 Mio. und ordentliche 7,6%, der Film "Glück auf Brasilianisch" schlidderte danach aber auf unschöne 0,63 Mio. und 5,5%.

In der zweiten Privat-TV-Liga kam niemand über die Mio.-Marke, am knappsten scheiterte noch "Das perfekte Dinner im Schlafrock" daran, das am Vox-Vorabend 0,90 Mio. auf starke 10,9% hievten. In der Prime Time ging es für den Sender nicht so erfolgreich weiter: "CSI: Miami" blieb mit 0,56 Mio. bei 5,0% hängen, "CSI" mit 0,66 Mio. bei 5,6% und "Law & Order: Special Victims Unit" mit 0,67 Mio. bei 6,4%. Erst die 23.10-Uhr-Folge von "Law & Order: SVU" war mit 0,88 Mio. und 11,2% wieder ein großer Erfolg. RTL II kam mit "Ich, du und der andere" um 20.15 Uhr auch nur auf 0,54 Mio. und 4,6%, kabel eins mit "Criminal Minds" auf 0,51 Mio. und 4,6%, um 21.15 Uhr auf 0,58 Mio. und 4,9% und erst um 22.15 Uhr mit 0,83 Mio. auf stolze 7,8%. Zufrieden kann Super RTL sein: Um 20.15 Uhr lockte man mit "Disney TinkerBell – Die Suche nach dem verlorenen Schatz" 0,45 Mio. (3,9%). Das Bundesliga-Derby zwischen Köln und Mönchengladbach kam unterdessen bei Sky auf 0,19 Mio. junge Zuschauer und 1,7%.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Trost für RTL: Insgesamt gewann "5 gegen Jauch" trotz der neuen Casting-Konkurrenz den Tag. 5,24 Mio. entschieden sich für die RTL-Show – gute 17,8%. Dahinter folgen die ZDF-Serien "SOKO Leipzig" und "Der Kriminalist" mit 4,43 Mio. bzw. 4,37 Mio. Sehern und 14,3% bzw. 14,1%. "The Voice of Germany" schalteten 4,36 Mio. ein – 14,3% und ein guter vierter Platz. Das Erste landete mit "Glück auf Brasilianisch" knapp dahinter: 4,34 Mio. reichten für ordentliche 13,9%.

Das Feld der restlichen Sender wird in der Prime Time von ProSiebens "Shang-High Noon" angeführt: 1,93 Mio. schalteten den Film ein. Vox kam um 23.10 Uhr mit "Law & Order: Special Victims Unit" auf 1,87 Mio. Seher, kabel eins um 22.15 Uhr mit "Criminal Minds" auf 1,50 Mio., Super RTL um 20.15 Uhr mit "Disney TinkerBell – Die Suche nach dem verlorenen Schatz" auf 1,02 Mio., RTL II um 22.25 Uhr mit "Eyes Wide Shut" auf 0,73 Mio. und Sky um 20.30 Uhr mit dem Bundesliga-Spiel zwischen Köln und Mönchengladbach auf 0,37 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige