Charlie Brown, Aschenputtel und das iPad

Die US-Firma Loudcrow Interactive hat aus dem Peanuts-Zeichentrickklassiker “A Charlie Brown Christmas” ein sehenswertes und lehrreiches digitales Kinderbuch fürs iPad gemacht. Die App erzählt die Geschichte des Films von 1965 mit Text, Worten und kleinen interaktiven Spielereien. Das Ganze ist sehr charmant und weihnachtlich und zeigt, was im Kinderbuch-Segment auf Tablets alles möglich ist. Auch der deutsche Carlsen Verlag ist in Sachen Kinderbuch-Apps sehr aktiv.

Anzeige

Die US-Firma Loudcrow Interactive hat aus dem Peanuts-Zeichentrickklassiker “A Charlie Brown Christmas” ein sehenswertes und lehrreiches digitales Kinderbuch fürs iPad gemacht. Die App erzählt die Geschichte des Films von 1965 mit Text, Worten und kleinen interaktiven Spielereien. Das Ganze ist sehr charmant und weihnachtlich und zeigt, was im Kinderbuch-Segment auf Tablets alles möglich ist. Auch der deutsche Carlsen Verlag ist in Sachen Kinderbuch-Apps sehr aktiv.

Die Geschichte von Charlie Browns Depri-Weihnachten wird vom Original-Sprecher des Charlie-Brown vorgelesen. Wenn die Zeichentrick-Charaktere sprechen, hört man den alten Original-Ton aus dem Film. Zu den einzelnen Filmszenen wurden schöne Grafiken erstellt, bei denen es immer etwas zu tun gibt. Man kann mit dem Finger die Peanuts Schlittschuh fahren lassen oder ein Weihnachtslied auf Schröders Klavier nachspielen. Ab und zu gibt es für bestimmte Aktionen kleine Belohnungen. Man bekommt dann neues Dekomaterial für einen Weihnachtsbaum, der am Anfang des E-Books zu sehen ist.

Das alles ist nicht wahnsinnig spektakulär. Aber die Umsetzung ist so durchdacht und liebevoll auf das Thema Weihnachten zugeschnitten, dass beim Herumspielen mit der App durchaus eine nostalgische Festtagsstimmung aufkommt. Die App zeigt außerdem, dass sich gerade im Bereich Kinderbücher gewaltige Chancen für multimediale E-Books auf Tablet-Rechnern auftun. In den USA, wo die Peanuts ungleich populärer sind als hierzulande, wurde die App “A Charlie Brown Christmas” sowohl für iPhone als auch iPad zur App der Woche gekürt. Mit 5,49 Euro (derzeit im Angebot für 3,99 Euro) ist der Verkaufspreis zudem recht hoch.

Da Kinderbücher oft viel auf Optik setzen und weniger Text haben als “echte” Bücher, sind sie viel geeigneter für Multimedia-fähige Tablets. Anders herum sind Bücher, die ausschließlich viel Text haben, auf E-Readern mit dem augen- und batterieschonenden E-Ink-Display besser aufgehoben.
Ganz ähnlich wie “A Charlie Brown Christmas” sind auch einige deutsche Kinderbuch-Apps aufgemacht. Vorreiter ist hier der Carlsen Verlag, der mit einer interaktiven App zu “Aschenputtel” gerade die iPad-Büchercharts anführt. “Aschenputtel” fürs iPad kostet als Einführungspreis 3,99 Euro (später 5,99 Euro). Carlsen bringt auch iPad-Versionen von Pixie-Büchern für je 79 Cent raus und dominiert damit die iPad-Buch-Verkaufscharts. Digital Publishing auf dem iPad, so scheint es, wird zunehmend zum Kinderkram.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige