Anzeige

ProSieben-Serie „Falling Skies“ startet gut

1,94 Mio. 14- bis 49-Jährige und ein Marktanteil von 14,2% - die Premierenwerte der von Steven Spielberg produzierten Sci-Fi-Serie "Falling Skies" sehen recht gut aus. Doch wie immer werden erst die kommenden Wochen zeigen, ob die Zahlen gehalten werden können - oder ob es schnell nach unten geht. Den Tagessieg holte sich dennoch unbeeindruckt "Bauer sucht Frau" - und das bei Jung und Alt. Zufrieden sein können zudem das ZDF, Vox, RTL II und kabel eins.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

3,20 Mio. junge Zuschauer sammelte RTLs Trash-Kuppel-Soap "Bauer sucht Frau" diesmal ein – ein Marktanteil von 23,8%. Damit verlor die Reihe im Vergleich zur Vorwoche leicht – womöglich auch wegen "Falling Skies". "Wer wird Millionär?" blieb mit 2,34 Mio. und 17,2% leicht unter den RTL-Normalwerten, "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,17 Mio. / 19,6%) und "Extra – Das RTL-Magazin" (2,01 Mio. / 22,6%) komplettieren den RTL-Triumph auf den Plätzen 3 und 4. Schärfster Konkurrent war dann die ProSieben-Serie "Falling Skies" – mit den erwähnten Werten von 1,94 Mio. und 14,2%. "Supernatural" profitierte nicht wirklich von der Vorlage, fiel um 22.10 Uhr mit 1,07 Mio. auf unschöne 10,6%.

Unschön sind auch die 8,8% (1,19 Mio.) der Sat.1-Komödie "Zufällig verheiratet", die Infoschiene schlidderte danach auf noch unschönere 5,0% ("Eins gegen Eins") bis 6,4% ("Focus TV-Reportage"). Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen überzeugte vor allem das sehenswerte und glänzend besetzte ZDF-Drama "Es war einer von uns": 1,37 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen starken 9,9%. "Departed – Unter Feinden" kam ab 22.15 Uhr mit 0,93 Mio. sogar auf glänzende 13,4%. Das Erste konnte da nicht mithalten. Mit der 20-Uhr-"Tagesschau" erzielte man noch 1,13 Mio. und 9,6%, doch die Doku "Krokodile – Das wahre Leben der Urzeitechsen" (0,78 Mio. / 5,8%) und "Hart aber fair" (0,39 Mio. / 2,9%) blieben klar unter dem Soll.

In der zweiten Privat-TV-Liga können alle drei Sender teilweise sehr zufrieden sein. Am besten lief es wie montags üblich für Vox: "CSI: NY" (1,45 Mio. / 10,6%), "Criminal Intent" (1,38 Mio. / 10,3%) und "Leverage" (0,84 Mio. / 9,4%) überzeugten allesamt. RTL II kam mit den "Geissens" auf ebenfalls erfreuliche 1,16 Mio. und 8,5%, fiel mit "Tatort Ausland" (5,5%) und "Ungeklärte Morde" (5,9%) aber ins Mittelmaß. Ähnlich lief es bei kabel eins: "Crocodile Dundee II" war mit 1,09 Mio. und 8,2% sehr erfolgreich, "Anacondas: Die Jagd nach der Blut-Orchidee" kam mit 0,41 Mio. und 5,9% aber nur ins Mittelmaß.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann "Bauer sucht Frau" das Quotenrennen. Mit 7,67 Mio. Zuschauern und 23,7% verwies die Reihe "Wer wird Millionär?" (7,03 Mio. / 20,7%) auf Platz 2. Hinter der 20-Uhr-"Tagesschau", die 5,32 Mio. (17,1%) im Ersten sahen, folgt mit dem ZDF-Drama "Es war einer von uns" der erste direkte RTL-Prime-Time-Konkurrent: 5,30 Mio. entschieden sich für den Film – gute 15,6%. Im Ersten ging es ab 20.15 Uhr hingegen nach unten: mit der Doku "Krokodile – Das wahre Leben der Urzeitechsen" auf 3,36 Mio. und 9,9%, mit "Hart aber fair" sogar auf miserable 2,49 Mio. und 7,6%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich im Abendprogramm die Vox-Serie "CSI: NY" durch: Mit 2,82 Mio. und 8,3% schlug sie auch ProSiebens "Falling Skies", deren 2,74 Mio. und 8,2% aber ebenfalls recht gute Werte sind. kabel eins lockte mit "Crocodile Dundee II" 1,88 Mio. Zuschauer, RTL II mit den "Geissens" 1,77 Mio. und Sat.1 mit der Komödie "Zufällig verheiratet" nur 1,74 Mio. – ein miserabler Marktanteil von 5,2%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige