Anzeige

„Wall-E“ schlägt den Frankfurt-„Tatort“

...allerdings nur im jungen Publikum. 3,33 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich am Sonntagabend für den Pixar-Film bei ProSieben, 3,14 Mio. für den zweiten "Tatort" mit Joachim Król und Nina Kunzendorf. Insgesamt sammelte der ARD-Krimi allerdings 9,30 Mio. Zuschauer ein, gewann damit souverän und verbesserte die Zahlen des ersten neuen Frankfurt-"Tatorts" noch einmal deutlich. Das RTL-II-Special zur Mordserie der rechtsradikalen Terroristen interessierte hingegen kaum jemanden.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die 3,33 Mio. jungen ""Wall-E"-Zuschauer bescherten ProSieben einen tollen Marktanteil von 21,2%. Auch andere Bestandteile des Disney-Days holten sich Marktanteile von mehr als 20%: "Ratatouille" um 15.15 Uhr mit 1,65 Mio. und 23,5% und "Das Vermächtnis des geheimen Buches" um 17.40 Uhr mit 2,23 Mio. und 20,3% zum Beispiel. RTL kam mit dem mittlerweile zehn Jahre alten "Harry Potter und der Stein der Weisen" auf 2,64 Mio. 14- bis 49-Jährige und solide 18,3%, "Verzeih mir" versagte am Vorabend mit 1,57 Mio. und 12,6%.

Ordentliche 11,3% verzeichnete die Sat.1-Kuppel-Soap "Schwer verliebt": 1,36 Mio. sahen zu. Die US-Serien "Navy CIS" (1,48 Mio. / 9,2%) und "The Mentalist" (1,39 Mio. / 9,0%) blieben danach unter dem Soll, erst mit "Criminal Minds" (1,53 Mio. / 13,7%) ging es um 22.15 Uhr nach oben. Glänzende Werte von 3,14 Mio. und 19,4% erreichte der "Tatort" im Ersten – auch wenn das nicht ganz für den Tagessieg reichte. Die 20-Uhr-"Tagesschau" (1,77 Mio. / 12,6%) und die "Lindenstraße" (1,16 Mio. / 10,3%) kletterten ebenfalls über die 10%-Marke, im ZDF überzeugte Hape Kerkelings "Terra X"-Reihe "Unterwegs in der Weltgeschichte" mit 1,80 Mio. und 13,6%. Der Rosamunde-Pilcher-Film "Englischer Wein" kam danach mit 1,07 Mio. auf mittelmäßige 6,6%.

In der zweiten Privat-TV-Liga konnte das Special aus der Reihe "Ungeklärte Morde", das sich mit den Rechtsterror-Morden beschäftigte kein größere Publikum überzeugen. Nur 0,52 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu – miserable 3,3%. Auch Vox blieb mit dem "perfekten Promi Dinner" und 0,84 Mio. bzw. 5,6% unter dem Soll, kabel eins kam mit den vier Episoden seiner Serie "Two and a Half Men" auf Zahlen von 0,84 Mio. bis 1,02 Mio., bzw. 5,4% bis 6,5%. Bei Sky sahen 0,24 Mio. (3,4%) den Bundesliga-Sieg der Stuttgarter gegen Augsburg, 0,21 Mio. (2,1%) danach den des HSV gegen Hoffenheim.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Insgesamt entschied der "Tatort" das Quotenrennen souverän für sich. 9,30 Mio. Krimifans sorgten für tolle 24,8%. Platz 2 ging hier an "Rosamunde Pilcher: Englischer Wein": 6,70 Mio. zogen die ZDF-Romanze dem Krimi vor – ein Marktanteil von 17,8%. Auch die weiteren Ränge gehen an das öffentlich-rechtliche Fernsehen: die 20-Uhr-"Tagesschau" verfolgten im Ersten 6,69 Mio., "Terra X: Unterwegs in der Weltgeschichte mit Hape Kerkeling" sahen 5,69 Mio., das "heute-journal" 5,48 Mio. und "Günther Jauch" 4,46 Mio. Über die 4-Mio.-Marke sprangen zudem noch zwei Privat-Sendungen: "RTL aktuell" mit 4,45 Mio. und ProSiebens "Wall-E" mit 4,38 Mio.

RTL blieb mit "Harry Potter und der Stein der Weisen" hingegen blass: 3,47 Mio. reichten nur für 10,6% – offenbar lassen sich die "Potter"-Filme nicht mehr beliebig oft wiederholen. Sat.1 verfehlte mit seinen Serien "Navy CIS" (2,79 Mio. / 7,5%) und "The Mentalist" (2,79 Mio. / 8,0%) ebenfalls die Sender-Normalwerte. "Das perfekte Promi Dinner" sahen bei Vox 1,46 Mio. Leute, "Two and a Half Men" bei kabel eins um 21.40 Uhr 1,20 Mio. und "Ungeklärte Morde – Dem Täter auf der Spur" bei RTL II nur 0,77 Mio. Die beiden Bundesliga-Spiele kamen bei Sky auf 0,46 Mio. (Stuttgart-Augsburg) bzw. 0,50 Mio. Fans (Hamburg-Hoffenheim).

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige