Anzeige

FC Bayern und BVB bescheren Sky Rekord

Die 0:1-Heimniederlage von Bayern München gegen Borussia Dortmund hat dem Pay-TV-Anbieter Sky einen neuen Zuschauerrekord beschert. 1,27 Mio. Fans sahen das Match ab 18.30 Uhr - seit dem Start der offiziellen Sky-Quotenmessung am 1. April gab es dort kein Fußballspiel mit einem größeren Publikum. Den Tagessieg holte sich natürlich wieder die RTL-Show "Das Supertalent" - diesmal mit 7,29 Mio. Sehern, bzw. 3,98 Mio. 14- bis 49-Jährigen. Zufrieden kann auch Sat.1 sein.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Mit den 3,98 Mio. jungen Zuschauern (32,9%) verbesserte sich "Das Supertalent" recht deutlich gegenüber den Vorwochen – und das trotz des Blockbusters "Fluch der Karibik" im Gegenprogramm. Den schalteten immerhin 2,01 Mio. (16,8%) bei Sat.1 ein. Zwischen die beiden 20.15-Uhr-Kontrahenten schob sich in den Tages-Charts noch "Willkommen bei Mario Barth", das nach dem "Supertalent" noch 3,08 Mio. (26,5%) begeisterte. Auch "Böse Mädchen" war um 23.15 Uhr noch ein Erfolg – mit 1,90 Mio. und 19,5%. Die Sat.1-Strategie, den "Fluch der Karibik" um 23.05 Uhr gleich noch einmal zu zeigen, zahlte sich nur bedingt aus: mit 0,87 Mio. und 12,8% kam der Rerun nicht an die 20.15-Uhr-Ausstrahlung heran.

Das stärkste Vorabend-Programm war wieder einmal die Bundesliga-"Sportschau" des Ersten: 1,69 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten ihr 19,4% und Platz 5 der Tages-Charts. Die 20-Uhr-"Tagesschau" erreichte im Anschluss noch 1,62 Mio. und 16,1%, der "Musikantenstadl" stürzte hingegen erwartungsgemäß auf miese Werte von 0,41 Mio. und 3,4%. Besser erging es dem ZDF um 20.15 Uhr: Den "Rosa Roth"-Krimi sahen immerhin 0,79 Mio. – ordentliche 6,7%. Erfolgreichstes ZDF-Programm war wegen des FCB-BVB-Spiels aber "das aktuelle sportstudio" – mit 1,02 Mio. jungen Zuschauern und stolzen 11,6%. Blass blieb ProSieben: "Napola" flimmerte nur bei 1,28 Mio. (10,6%), "xXx 2" sogar nur bei 0,94 Mio. (9,4%).

Sky spielte mit dem Bundesligaspiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund sogar in der zweiten Privat-TV-Liga mit: Die 0,66 Mio. 14- bis 49-Jährigen entsprachen um 18.30 Uhr einem Top-Marktanteil von 7,2% und ebenfalls einem neuen Sky-Zuschauerrekord. Kein Fußballspiel hatte seit dem 1. April ein solch großes Publikum. kabel eins erreichte mit seinem Top-Programm "Navy CIS" um 22.15 Uhr 0,75 Mio. junge Zuschauer (6,6%), RTL II lockte am Nachmittag mit "Eine zauberhafte Nanny" 0,72 Mio. (12,5%) und Vox mit dem "Hundeprofi" am Vorabend 0,66 Mio. (7,1%). "Die große Samstags-Dokumentation" sahen ebenfalls 0,66 Mio. (6,1%), RTL-II-Prime-Time-Film "Rain Man" nur 0,30 Mio. (desaströse 2,5%).

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann "Das Supertalent" recht souverän – mit 7,29 Mio. Sehern und 23,1% verbesserte es sich auch hier gegenüber den Vorwochen. Schärfster 20.15-Uhr-Konkurrent war der "Musikantenstadl", den im Ersten 5,25 Mio. (16,8%) sahen. Dazwischen schoben sich zwei weitere Programme des Ersten: die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 6,84 Mio. Sehern und 24,0%, sowie die Bundesliga-"Sportschau" mit 5,88 Mio. und 24,1%. RTLs "Willkommen bei Mario Barth" komplettiert mit 4,83 Mio. die Top 5 – knapp vor dem ZDF-Krimi "Rosa Roth", für den sich 4,79 Mio. entschieden.

Abseits der großen drei Sender setzte sich der "Fluch der Karibik" von Sat.1 an die Spitze der Charts: Genau 3,00 Mio. (9,8%) sahen zu. ProSieben kam mit "Napola – Elite für den Führer" auf 1,75 Mio. Zuschauer, Vox mit seinem stärksten Programm "Der Hundeprofi" auf 1,56 Mio., kabel eins mit der 22.15-Uhr-Folge von "Navy CIS" auf 1,55 Mio. und RTL II mit der 16-Uhr-Wiederholung von "Eine zauberhafte Nanny" auf 1,19 Mio. Damit schaffte es kein RTL-II-Programm, die Bundesligapartie zwischen Bayern München und Borussia Dortmund zu überholen, die bei Sky wie erwähnt 1,27 Mio. Fans einschalteten – plus die Dunkelziffer derjenigen, die sie in Kneipen und Bars verfolgten.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige