AGOF: Bild.de größter Verlierer des Monats

Was ist mit Bild.de los? Mit einem satten Minus von 690.000 Unique Usern war das Angebot im August der größte Verlierer unter allen von der AGOF geprüften Nachrichten-Websites und hat damit zum dritten Mal hintereinander Nutzer eingebüßt. Im Vergleich zum Mai gingen 1,14 Mio. verloren. Die beiden schärfsten Konkurrenten Spiegel Online und Focus Online gewannen hingegen hinzu. Der insgesamt größte Aufsteiger war im August allerdings Handelsblatt Online - mit einem Plus von 210.000 Nutzern.

Anzeige

Noch ist der Vorsprung von Bild.de auf Spiegel Online komfortabel. Mit 11,74 Mio. gegenüber 9,89 Mio. Unique Usern beträgt er 1,85 Mio. Aber: Im April betrug der Abstand noch 2,78 Mio. Nutzer. Von hinten nähert sich auch Focus Online immer weiter der Tabellenspitze. Im Gegensatz zu Bild.de und SpOn werden hier allerdings auch noch ein paar Fremd-Angebote wie Finanzen100 oder Jameda hinzu gerechnet.

Bitter für Axel Springer: Auch den weiteren größeren News-Angeboten Welt Online, Abendblatt.de, Berliner Morgenpost und BZ-Berlin gingen im August Nutzer abhanden. Die BZ büßte sogar 9,2% der Unique User aus dem Juli ein und verfügt damit über das zweitgrößte prozentuale Minus innerhalb der News-Top-25. Deutlicher verlor nur noch News.de (-23,7%). Nach absoluten Zahlen war wie erwähnt Bild.de der größte Absteiger, dahinter folgen Welt Online und News.de.

Satte 12,6% bzw. 210.000 Unique User hinzu gewonnen hat Handelsblatt Online, das offenbar von der Euro-/Schulden-/Finanz-Krise profitierte. Damit war die Website sowohl prozentual als nach absoluten Zahlen der große Gewinner auf den ersten 25 Plätzen des Nachrichten-Rankings. Ebenfalls deutlich nach oben ging es für Zeit Online (+140.000), sueddeutsche.de (+130.000), Express Online (+9,6%) und die Frankfurter Rundschau (+9,1%).

Die größten Aufsteiger in der zweiten Hälfte des von MEEDIA zusammen gestellten Nachrichten-Rankings sind die Rhein-Zeitung (+21,4% / +90.000), die Neue Osnabrücker Zeitung (+16,3% / +80.000) und die Westfälischen Nachrichten (+12,8% / +50.000). Deutlich nach unten ging es für die Schwäbische Zeitung (-20,0% / -110.000), die Abendzeitung (-19,0% / -120.000), das Duo Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten (-12,9% / -120.000), sowei Nordbayern.de (-12,9% / -90.000).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige