Anzeige

Til Schweiger ermittelt im Hamburger „Tatort“

Es ist das Ende vieler Spekulationen: Til Schweiger wird offenbar der neue Hauptkommissar im Hamburger "Tatort". Der 47-Jährige löst nach Bild-Informationen Mehmet Kurtulus ab. Pro Jahr sollen zwei Krimi-Folgen mit dem Schauspieler ("KeinOhrHasen", "ZweiOhrKüken") geplant sein. Die ersten Dreharbeiten sollen im Frühsommer 2012 beginnen. Sowohl Schweiger als auch der NDR schweigen zu den Gerüchten. Währenddessen wird aber sogar schon über Schweigers "Tatort"-Partner spekuliert.

Anzeige

Wie Bild "aus Produktionskreisen" erfahren haben will, waren zehn neue Hamburger "Tatort"-Konzepte (inhaltlich und personell) in der engeren Wahl. Neben Til Schweiger hätte sich der NDR wohl auch Jürgen Vogel, der aktuell mit "Hotel Lux" in den Kinos läuft oder Wotan Wilke Möhring ("Homevideo") als Ermittler vorstellen können. Doch jetzt werde überlegt, sie in andere Krimis oder als Partner von Schweiger einzubinden.
Der Vertrag mit dem Kino-Star soll bis Ende des Jahres unterschrieben werden. Damit würde er auf Mehmet Kurtulus alias Cenk Batu folgen. Dieser liegt im MEEDIA-Ranking der "Tatort"-Ermittler mit Abstand auf dem letzten Platz. Durchschnittlich wollten in den vergangenen zwei Jahren nur 6,75 Millionen Zuschauer einschalten, wenn der Undercover-Cop auf Verbrecherjagd ging. Der Abstand auf den Zweitschwächsten, den ORF-Inspektor Eisner, beträgt 350.000 Zuschauer. Die Ermittler aus Münster, Hannover und Köln erreichen durchschnittlich sogar mehr als neun Millionen Krimi-Fans.
Bild greift mit dem Bericht Spekulationen auf, die der Spiegel bereits im September aufwarf. Auch damals wollten sich weder der Schauspieler noch der NDR äußern.

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige