„Castleville“: Zyngas Spiel mit dem Traumschloss

Zynga setzt seine erfolgreiche „Ville“-Reihe fort: Mit „CastleVille“ können sich Spieler gegenseitig beim Bau eines Königreichs helfen und Ländereien erkunden. „CastleVille“ ist das erste Spiel, das von Zynga Dallas entwickelt wurde, und eigene Orchester-Musik mitbringt. Das Spiel ist in einer mittelalterlichen Welt angesiedelt und soll eine fortlaufende Geschichte bieten. Folgende Features sind in „CastleVille“ zu […]

Anzeige

Zynga setzt seine erfolgreiche „Ville“-Reihe fort: Mit „CastleVille“ können sich Spieler gegenseitig beim Bau eines Königreichs helfen und Ländereien erkunden. „CastleVille“ ist das erste Spiel, das von Zynga Dallas entwickelt wurde, und eigene Orchester-Musik mitbringt.
Das Spiel ist in einer mittelalterlichen Welt angesiedelt und soll eine fortlaufende Geschichte bieten. Folgende Features sind in „CastleVille“ zu finden:

  • Spieler können ihr eigenes Schloss bauen und das unentdeckte Land in ihr eigenes Königreich verwandeln.

  • Gemeinsam stellen Spieler Kunstwerke, Rüstungen und Tränke her, die ihnen und ihren Freunden bei der Erfüllung von Aufgaben helfen. So treten sie den Kampf gegen die Mächte des Trübsinns an.

  • Ein neues und verbessertes Rufsystem animiert Spieler, nett zu ihren Nachbarn zu sein. Rufpunkte können gegen besondere Belohnungen und Schätze eingetauscht werden. Je mehr Gemeinsinn ein Spieler zeigt, desto mehr Rufpunkte erhält er und desto schneller kommt er im Spiel im voran.

  • In „CastleVille“ erwartet Spieler nicht das übliche märchenhafte Ende. Spieler wählen ihren eigenen Weg, um geheimnisvolle Orte zu erkunden, seltene Gegenstände zu finden und verborgene Charaktere zu entdecken.

„Mit CastleVille wollten wir ein Game schaffen, das das gemeinschaftliche Spielerlebnis und den Spaß, also das, was unsere Spieler lieben, in eine neue Dimension führt“, sagte Bill Jackson, Creative Director von Zynga Dallas. „Des Weiteren wollten wir die gesamte Produktionsqualität der ‚Ville’-Reihe auf ein neues Niveau heben.”
Zum ersten Mal in der Geschichte der Social Games wurde eigens für ein Spiel eine Musik komponiert. Diese wurde mit einem 75-köpfigen Orchester und Chor in Seattle aufgenommen.
„CastleVille“ wird auf Facebook in 17 Sprachen veröffentlicht: Chinesisch, Dänisch, Deutsch, English, Französisch, Holländisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Malaiisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Thai und Türkisch.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige