Anzeige

Stärkste Bambi-Verleihung seit fünf Jahren

Über die Qualität der Show und die Zusammenstellung der Preisträger lässt sich sehr gut streiten, über den Erfolg der Bambi-Verleihung 2011 wenig. Genau 6,00 Mio. sahen die Gala am Donnerstagabend im Ersten - so viele wie seit 2006 nicht mehr. Der Marktanteil lag bei hervorragenden 20,5%. Und: Auch im jungen Publikum war die Show mit 11,6% ein Erfolg. Hier gewann allerdings "Alarm für Cobra 11" von RTL, während ProSiebens Free-TV-Premiere "Hinter Kaifeck" enttäuschte.

Anzeige
Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,61 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für "Cobra 11" – ein guter Marktanteil von 20,1%. Auch die weiteren Plätze gehen allesamt an RTL-Programme: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sahen 2,48 Mio. (23,2%), "Bones" 2,20 Mio. (16,9%) und "CSI" um 22.15 Uhr 2,13 Mio. (20,9%). Alle anderen Programme blieben weit unter der 2-Mio.-Marke hängen. So sahen ProSieben-Film "Hinter Kaifeck" nur 1,40 Mio., der Marktanteil lag mit 10,7% klar unter den Sender-Normalwerten. Das Special zum Film "Das Geheimnis des Geistermädchens" verfolgten danach nur 0,89 Mio. (8,3%).

Damit war der schärfste RTL-Verfolger im jungen Publikum die Bambi-Verleihung, denn sie schlich sich mit 1,41 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,6% auch am ProSieben-Film vorbei. Die 20-Uhr-"Tagesschau" sahen im Ersten zuvor 1,13 Mio. (10,0%). Nicht an vergangene Erfolge anknüpfen konnte "Harry Potter" im ZDF: "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" wurde wahrscheinlich schon zu oft wiederholt, diesmal reichte es nur für 1,08 Mio. und 8,6%. Für das ZDF dennoch ein guter Wert. Die Sat.1-Serie "Navy CIS: L.A." schob sich dennoch an "Potter" vorbei: 1,24 Mio. und 1,18 Mio. sahen die beiden Folgen der Serie, das reichte allerdings nur für unbefriedigende Marktanteile von 9,6% und 9,1%.

In der zweiten Privat-TV-Liga war "Die Bourne Verschwörung" von Vox das Maß der Dinge. 1,32 Mio,. entschieden sich für den Thriller – 10,2%. "Rambo II" kam danach mit 0,68 Mio. noch auf 8,6%. Bei RTL II blieben "Die Kochprofis" mit 0,67 Mio. und 5,2% blass, der "Frauentausch" überzeugte aber erneut mit 1,01 Mio. und 8,8%. "exklusiv – die reportage" holte sich mit dem Thema "Transsexuell – Gefangen im falschen Körper!" zu später Stunde sogar 9,2%. Bei kabel eins sahen unterdessen 0,82 Mio. (6,5%) den Klassiker "Der Prinz aus Zamunda".

Anzeige

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt war die Bambi-Verleihung mit 6,00 Mio. Zuschauern (20,5%) mit Abstand das erfolgreichste TV-Programm des Tages. Die zweitplatzierte RTL-Serie "Alarm für Cobra 11" kam nur auf 4,87 Mio. Seher, die 20-Uhr-"Tagesschau" im Ersten auf 4,52 Mio. und "RTL aktuell" auf 4,23 Mio. Im ZDF schaffte nur ein Programm den Sprung über die 4-Mio.-Marke: Vorabendserie "SOKO Stuttgart" mit 4,03 Mio. und tollen 19,8%. "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" enttäuschte hingegen mit ganzen 2,17 Mio. Zuschauern uns miserablen 7,1%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time die 20.15-Uhr-Episode der Sat.1-Serie "Navy CIS: L.A." durch – allerdings mit unbefriedigenden Werten von 2,59 Mio. und 8,0%. Mehr als 2 Mio. Zuschauer gab es zudem für "Die Bourne Verschwörung" von Vox (2,12 Mio.) und den ProSieben-Film "Hinter Kaifeck" (2,11 Mio.). RTL II erreichte mit dem "Frauentausch" 1,70 Mio. Leute, kabel eins mit dem "Prinz aus Zamunda" 1,20 Mio.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*