Anzeige

Stärkste Bambi-Verleihung seit fünf Jahren

Über die Qualität der Show und die Zusammenstellung der Preisträger lässt sich sehr gut streiten, über den Erfolg der Bambi-Verleihung 2011 wenig. Genau 6,00 Mio. sahen die Gala am Donnerstagabend im Ersten - so viele wie seit 2006 nicht mehr. Der Marktanteil lag bei hervorragenden 20,5%. Und: Auch im jungen Publikum war die Show mit 11,6% ein Erfolg. Hier gewann allerdings "Alarm für Cobra 11" von RTL, während ProSiebens Free-TV-Premiere "Hinter Kaifeck" enttäuschte.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,61 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für "Cobra 11" – ein guter Marktanteil von 20,1%. Auch die weiteren Plätze gehen allesamt an RTL-Programme: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sahen 2,48 Mio. (23,2%), "Bones" 2,20 Mio. (16,9%) und "CSI" um 22.15 Uhr 2,13 Mio. (20,9%). Alle anderen Programme blieben weit unter der 2-Mio.-Marke hängen. So sahen ProSieben-Film "Hinter Kaifeck" nur 1,40 Mio., der Marktanteil lag mit 10,7% klar unter den Sender-Normalwerten. Das Special zum Film "Das Geheimnis des Geistermädchens" verfolgten danach nur 0,89 Mio. (8,3%).

Damit war der schärfste RTL-Verfolger im jungen Publikum die Bambi-Verleihung, denn sie schlich sich mit 1,41 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,6% auch am ProSieben-Film vorbei. Die 20-Uhr-"Tagesschau" sahen im Ersten zuvor 1,13 Mio. (10,0%). Nicht an vergangene Erfolge anknüpfen konnte "Harry Potter" im ZDF: "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" wurde wahrscheinlich schon zu oft wiederholt, diesmal reichte es nur für 1,08 Mio. und 8,6%. Für das ZDF dennoch ein guter Wert. Die Sat.1-Serie "Navy CIS: L.A." schob sich dennoch an "Potter" vorbei: 1,24 Mio. und 1,18 Mio. sahen die beiden Folgen der Serie, das reichte allerdings nur für unbefriedigende Marktanteile von 9,6% und 9,1%.

In der zweiten Privat-TV-Liga war "Die Bourne Verschwörung" von Vox das Maß der Dinge. 1,32 Mio,. entschieden sich für den Thriller – 10,2%. "Rambo II" kam danach mit 0,68 Mio. noch auf 8,6%. Bei RTL II blieben "Die Kochprofis" mit 0,67 Mio. und 5,2% blass, der "Frauentausch" überzeugte aber erneut mit 1,01 Mio. und 8,8%. "exklusiv – die reportage" holte sich mit dem Thema "Transsexuell – Gefangen im falschen Körper!" zu später Stunde sogar 9,2%. Bei kabel eins sahen unterdessen 0,82 Mio. (6,5%) den Klassiker "Der Prinz aus Zamunda".

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt war die Bambi-Verleihung mit 6,00 Mio. Zuschauern (20,5%) mit Abstand das erfolgreichste TV-Programm des Tages. Die zweitplatzierte RTL-Serie "Alarm für Cobra 11" kam nur auf 4,87 Mio. Seher, die 20-Uhr-"Tagesschau" im Ersten auf 4,52 Mio. und "RTL aktuell" auf 4,23 Mio. Im ZDF schaffte nur ein Programm den Sprung über die 4-Mio.-Marke: Vorabendserie "SOKO Stuttgart" mit 4,03 Mio. und tollen 19,8%. "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" enttäuschte hingegen mit ganzen 2,17 Mio. Zuschauern uns miserablen 7,1%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time die 20.15-Uhr-Episode der Sat.1-Serie "Navy CIS: L.A." durch – allerdings mit unbefriedigenden Werten von 2,59 Mio. und 8,0%. Mehr als 2 Mio. Zuschauer gab es zudem für "Die Bourne Verschwörung" von Vox (2,12 Mio.) und den ProSieben-Film "Hinter Kaifeck" (2,11 Mio.). RTL II erreichte mit dem "Frauentausch" 1,70 Mio. Leute, kabel eins mit dem "Prinz aus Zamunda" 1,20 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige