Schmidt und Steinbrück im Satire-Remix

Die Dauerberieselung durch Peer Steinbrück und Helmut Schmidt in den Medien ruft die Satire auf den Plan: Die NDR-Sendung Extra3 hat sich der zwei Politik-Ikonen angenommen, die sich wegen des falsch gedrehten Schachbrettes auf ihrem Buchcover blamiert hatten. Die selbsternannte Star-Reporterin Jasmin Al-Safi fragt die beiden auf einer Veranstaltung in Hamburg nach der Farbe von Schmidts Unterhose, oder ob Steinbrück bei der letzten SPD-Weihnachtsfeier zwei Frauen gleichzeitig angegraben habe.

Anzeige

Die Veranstaltung fand vor zwei Wochen unter dem Titel Zeit Forum Politik statt. Die beiden Politiker hatten im Thalia Theater ihr neues Buch "Zug um Zug" vorgestellt. Das Gespräch wurde im Original von Ulrich Wickert geführt. Er wird Steinbrück aller Wahrscheinlichkeit nach nicht nach der Farbe der Unterwäsche des Alt-Kanzlers gefragt haben.  

Hier geht’s zum Video
Schmidt und Steinbrück hatten Ende Oktober die große PR-Trommel für ihr Buch gerührt und waren bei Günther Jauch zu Gast. Auch Spiegel und Zeit hatten eine Exklusiv-Story zu den Politik-Strategen. Die Konkurrenz von Hamburger Abendblatt, Stern und FAZ fanden aber auch einen Zugang: Das Abendblatt berichtete als erstes über einen Fehler auf dem Foto des Buch-Covers: Das Schachbrett war falsch aufgestellt und hätte um 90 Grad gedreht werden müssen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige