Anzeige

Starkes Comeback für „Stromberg“

Die ProSieben-Comedyserie "Stromberg" ist mit tollen Quoten in ihre fünfte Staffel gestartet. 1,79 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Dienstagabend zu - ein Marktanteil von 16,0% und der erste Platz aller Programme, die nach 22 Uhr liefen. Profitiert hat "Stromberg" dabei natürlich auch von "Two and a Half Men", das im Vorprogramm noch stärker war. Der Tagessieg ging allerdings an "CSI: Miami", das mit 2,53 Mio. jungen Zuschauern 19,9% erreichte, insgesamt hatte "In aller Freundschaft" die Nase vorn.

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

"CSI: Miami" landete mit den 19,9% relativ komfortabel über den RTL-Normalwerten. Nicht gelungen ist das erneut "Dr. House". Der ehemalige Megahit kam zwar hinter "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,28 Mio. / 21,6%) auf Platz 3 der Tages-Charts, die 2,26 Mio. 14- bis 49-Jährigen reichten allerdings nur für etwas unbefriedigende 17,2%. Beinahe hätte "Dr. House" auch gegen ProSieben verloren, dort erzielte "Two and a Half Men" nämlich mit 2,00 Mio. und 2,19 Mio. jungen Zuschauern 14,8% und 17,1%. Nach 22 Uhr hatte ProSieben dann sogar die Nase vorn: "Stromberg" schlug mit 1,79 Mio. 16,0% RTLs "White Collar", das mit 1,55 Mio. und 15,4% erneut enttäuschte. Die alte "Switch Reloaded"-Folge rutschte um 22.45 Uhr aber mit 1,14 Mio. auf nur noch ordentliche 13,0%. "Die Simpsons" erkämpften sich ab 20.15 Uhr 13,5% und 14,8%.

Andere Sender hatten am Dienstag keine Chance auf Top-Ten-Plätze im jungen Publikum. So blieb Sat.1 mit "Die Tänzerin – Lebe Deinen Traum" sogar unter der Mio.-Marke hängen. 0,98 Mio. reichten nur für unschöne 7,6%. "Die Harald Schmidt Show" dümpelte später mit 0,37 Mio. wieder nur bei noch mieseren 6,3% herum. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übersprangen Das Erste und das ZDF jeweils zweimal die Mio.-Marke. Im Ersten kam die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 1,11 Mio. auf 10,0%, "In aller Freundschaft" ab 21.05 Uhr mit 1,13 Mio. auf 8,4%. Dazwischen blieb "Die Stein" mit 0,77 Mio. bei allenfalls mittelmäßigen 6,0% hängen. Im ZDF startete die neue Doku-Reihe "Geheimnisse des Dritten Reichs" erwartungsgemäß gut: 1,01 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für 8,0%. Das "heute-journal" übersprang später auch noch die Mio.-Marke: mit 1,02 Mio. und 8,1%.

Stärker als Sat.1, ARD und ZDF war hier aber der "X Factor" von Vox: 1,31 Mio. sahen diesmal zu – ein ansteigender Marktanteil von 10,9%. Die neue Doku-Soap "Wie lebst Du denn?" war hingegen kein Erfolg: Sie schlidderte um 23.10 Uhr mit 0,36 Mio. auf unschöne 6,2%. Zufrieden kann RTL II sein: "Zuhause im Glück" kam um 20.15 Uhr mit 0,85 Mio. auf 6,6%, "Extrem schön!" verbesserte den Marktanteil ab 22.20 Uhr mit 0,69 Mio. auf 7,2% und die Wiederholung der "Geissens" rundete den Abend um 23.20 Uhr mit 0,42 Mio. und 7,5% ab. kabel eins überholte RTL II mit den "strengsten Eltern der Welt" sogar noch: 0,97 Mio. reichten für 7,5%.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt hatten die ARD-Serien wieder einmal leichtes Spiel: Mit 6,67 Mio. ("In aller Freundschaft" bzw. 5,47 Mio. ("Die Stein") landeten sie meilenweit vor der Konkurrenz. "In aller Freundschaft" kam damit auch auf einen Marktanteil von mehr als 20%. Hinter der 20-Uhr-"Tagesschau" (4,62 Mio.) folgt mit "CSI: Miami" der stärkste ARD-Konkurrent: 4,42 Mio. bescherten der RTL-Serie solide 13,6%. Die "Geheimnisse des Dritten Reichs" blieben im ZDF hingegen etwas blass: 4,05 Mio. entsprachen nur 12,5% und dem achten Platz der Tages-Charts.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time ProSiebens "Two and a Half Men" an die Spitze: 2,53 Mio. reichten um 21.45 Uhr für 8,5%. "Stromberg" startete im Anschluss mit 2,06 Mio. und 8,4% in die neue Staffel. Sat.1 kam mit "Die Tänzerin – Lebe Deinen Traum" auf 2,14 Mio. Zuschauer, Vox mit dem "X Factor" auf 2,01 Mio., kabel eins mit den "strengsten Eltern der Welt" auf 1,68 Mio. und RTL II mit "Zuhause im Glück" auf 1,65 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige