Rademann wechselt von G+J zur Fiege-Gruppe

Der Vize-Chef von Gruner + Jahr International, Bernd Rademann, verlässt den Verlag zum Jahresende und wechselt als CEO Media + Mail zu dem Logistikanbieter Fiege. Der 44-Jährige war für den Hamburger Verlag unter anderem in Belgrad tätig und steuerte zuletzt die Aktivitäten in China.

Anzeige

Gruner + Jahrs Auslandsvorstand Torsten-Jörn Klein bedauerte Rademanns Weggang, verstehe aber, dass der 44-Jährige in Zukunft wieder operativ in einer CEO-Position tätig sein möchte. Außerdem dankte er ihm für "sein überragendes Engagement bei der Führung der für G+J so wichtigen Wachstumsmärkte in Asien".
Rademann kam im Oktober 1996 zur Sächsischen Zeitung und arbeitete in den folgenden 15 Jahren in unterschiedlichen Bereichen von Gruner + Jahr. Von 2006 bis 2009 war er als CEO in Belgrad tätig, wo er das Joint Venture in Osteuropa ausbaute. Ende 2009 wurde Rademann Executive Vice President und COO bei G+J International in Hamburg. In dieser Funktion steuerte er insbesondere die Aktivitäten in China.
Peter Scherbel, Mitglied des Vorstandes bei Fiege: "Wir freuen uns, einen so fachkundigen und international erfahrenen Kenner der Medienwelt für die Position des CEO Media + Mail gewinnen zu können. Als Gesamtverantwortlicher für unser Branchensegment Medien national/international des F-LOG Last Mile Systems wird er die Zeitungs-, Zeitschriften- und Brieflogistik im Hause Fiege weiter voran bringen."
Die Fiege-Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihr Unternehmensschwerpunkt liegt auf der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige