Anzeige

Rademann wechselt von G+J zur Fiege-Gruppe

Der Vize-Chef von Gruner + Jahr International, Bernd Rademann, verlässt den Verlag zum Jahresende und wechselt als CEO Media + Mail zu dem Logistikanbieter Fiege. Der 44-Jährige war für den Hamburger Verlag unter anderem in Belgrad tätig und steuerte zuletzt die Aktivitäten in China.

Anzeige
Anzeige

Gruner + Jahrs Auslandsvorstand Torsten-Jörn Klein bedauerte Rademanns Weggang, verstehe aber, dass der 44-Jährige in Zukunft wieder operativ in einer CEO-Position tätig sein möchte. Außerdem dankte er ihm für "sein überragendes Engagement bei der Führung der für G+J so wichtigen Wachstumsmärkte in Asien".
Rademann kam im Oktober 1996 zur Sächsischen Zeitung und arbeitete in den folgenden 15 Jahren in unterschiedlichen Bereichen von Gruner + Jahr. Von 2006 bis 2009 war er als CEO in Belgrad tätig, wo er das Joint Venture in Osteuropa ausbaute. Ende 2009 wurde Rademann Executive Vice President und COO bei G+J International in Hamburg. In dieser Funktion steuerte er insbesondere die Aktivitäten in China.
Peter Scherbel, Mitglied des Vorstandes bei Fiege: "Wir freuen uns, einen so fachkundigen und international erfahrenen Kenner der Medienwelt für die Position des CEO Media + Mail gewinnen zu können. Als Gesamtverantwortlicher für unser Branchensegment Medien national/international des F-LOG Last Mile Systems wird er die Zeitungs-, Zeitschriften- und Brieflogistik im Hause Fiege weiter voran bringen."
Die Fiege-Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihr Unternehmensschwerpunkt liegt auf der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*