Franziska Bluhm übernimmt Wiwo.de

Erst der Relaunch, dann eine neue Chefin: Ab 1. Januar wird Franziska Bluhm neue Chefredakteurin von Wirtschaftswoche.de. Zudem verantwortet die 33-Jährige als Mitglied der Chefredaktion der Wirtschaftswoche die Internet-Aktivitäten der Zeitschrift. Bereits am vergangenen Donnerstag wurde der Online-Auftritt des Business-Magazins komplett renoviert. Bluhm kommt von der Rheinsichen Post. Dort arbeitete sie zuletzt als stellvertretende Chefredakteurin von RP Online.

Anzeige

Trotz des letzten Jobs bei der NRW-Regionalzeitung bringt Bluhm die nötige Wirtschafts-Kompetenz mit. So volontierte die Volkswirtschaftlerin bei der Zeitschrift Wertpapier und arbeitete bereits als Redakteurin für Geldidee.

"Die WirtschaftsWoche leuchtet Hintergründe aus, stellt Zusammenhänge her, analysiert das Geschehen – mit Franziska Bluhm haben wir die richtige Kollegin gefunden, die diese Werte des Magazins in die virtuelle Welt überträgt", begrüßt sie Wiwo-Chefredakteur Roland Tichy.

Beim Traffic hinkt Wiwo.de um einiges hinter Konkurrenz-Angeboten wie managermagazin.de hinterher. Sowohl das Wirtschaftsangebot der Spiegel-Gruppe als auch die Wiwo-Schwesterseite von Handelsblatt.com steigerten in der Euro-Krise ihre Besucherzahlen kräftig.

So konnte managermagazin.de seine Visits innerhalb eines Jahres um 90 Prozent erhöhen. Die Hamburger kamen im September auf 8,3 Millionen Besuche. Allerdings weist das Manager Magazin die Besuche des Karriere-Ressots von Spiegel Online in seiner Traffic-Statistik mit aus. Wirtschaftswoche Online kam im September auf 1,75 Millionen Besuche. Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Visits somit immerhin um 18 Prozent gesteigert werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige