Andreas Speit

Journalist Andreas Speit, der seit 20 Jahren über die rechtsextreme Szene in Deutschland berichtet, spricht im Interview mit dem taz-Hausblog über die Schwierigkeiten, die die Recherche innerhalb dieses Milieus mit sich bringt

Anzeige

Das ist manchmal wie im Krimi, mit Autos, die von hinten an einen heranfahren. Gern wird auch geschubst, gespuckt oder geschlagen

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige