„Wetten, dass“: 10 Mio. sehen Hapes Absage

Auch mit seiner vorletzten "Wetten, dass..?"-Show hat Thomas Gottschalk noch einmal gezeigt, dass er ein riesiges Publikum erreichen kann. 9,93 Mio. Leute sahen am Samstagabend u.a., wie Hape Kerkeling die künftige Moderation der Show absagte. Damit schlug "Wetten, dass..?" den Konkurrenten "Supertalent" (6,40 Mio.) haushoch und kam sogar im jungen Publikum mit 3,22 Mio. zu 3,49 Mio. fast an die RTL-Show heran. Die restlichen Sender hatten in der Prime Time nichts zu melden.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Mit 3,49 Mio. jungen Zuschauern und 28,1% erreichte RTLs "Supertalent" zwar wieder tolle Zahlen, sie gehören jedoch zu den schlechtesten jemals von der Show erzielten Werten. Vor einer Woche waren noch 4,14 Mio. dabei. "Wetten, dass..?" kam parallel dazu auf 3,22 Mio. 14- bis 49-Jährige und 26,2%, zusammen erreichten die beiden Shows also mehr als 54% der TV-Zuschauer, für die Konkurrenz blieb da nicht mehr viel übrig. Bei RTL stürzte "Willkommen bei Mario Barth" im direkten "Supertalent"-Anschluss auf 1,96 Mio., 17,9% und damit ins Mittelmaß, im ZDF erzielte das "heute-journal" mit 1,83 Mio. starke 18,3% und "das aktuelle sportstudio" mit 0,99 Mio. noch ebenfalls sehr gute 13,5%.

Halbwegs zufrieden kann mit den Prime-Time-Zahlen noch ProSieben sein: "Die purpurnen Flüsse" und "Die purpurnen Flüsse 2" kamen auf 1,14 Mio. und 1,10 Mio. junge Zuschauer und damit auf Marktanteile von immerhin 9,2% und 9,9%. Die liegen zwar deutlich unter den ProSieben-Normalwerten, doch angesichts der übermächtigen Show-Konkurrenz ist das noch okay. Etwas dahinter kam "Der Schuh des Manitu Extra Large" von Sat.1 ins Ziel: mit 1,04 Mio. und 8,4%. Das Erste war bis 20.15 Uhr gewohnt stark: mit der Bundesliga-"Sportschau" (1,75 Mio. / 21,0%) und der 20-Uhr-"Tagesschau" (1,71 Mio. / 17,2%). "Hansi Hinterseer" fiel danach auf erwartungsgemäß katastrophale Zahlen von 0,21 Mio. und 1,7%.

In der zweiten Privat-TV-Liga kam Vox mit der "großen Samstags-Dokumentation" zum Thema Pubertät auf 0,56 Mio. 14- bis 49-jährige Zuschauer und 4,8%, RTL II enttäuschte mit dem Klassiker "Der weiße Hai" (0,32 Mio. / 2,6%), war ab 22.50 Uhr mit "Blade: Trinity" (0,51 Mio. / 5,9%) aber deutlich stärker. kabel eins erzielte mit drei "Navy CIS"-Episoden 4,7% bis 5,8%. Sky erreichte mit der Bundesliga ab 15.30 Uhr 0,44 Mio. 14- bis 49-Jährige (8,8%), die große Mehrheit entschied sich dabei für die Konferenz. Beim 18.30-Uhr-Spiel zwischen Leverkusen und dem HSV waren 0,24 Mio. (2,8%) dabei, "Samstag Live!" sahen immerhin 0,05 Mio. (0,4%).

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt war "Wetten, dass..?" das Maß aller Dinge. Mit den 9,93 Mio. Zuschauern und dem Marktanteil von 32,3% schlug die Show "Das Supertalent" deutlich: 6,40 Mio. sahen die RTL-Show – 20,2%. Zwischen die beiden 20.15-Uhr-Programme schob sich noch die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 6,52 Mio. Neugierigen und 23,0%, knapp hinter dem "Supertalent" folgt die Bundesliga-"Sportschau" mit 6,08 Mio. und 25,3%. Ab 20.15 Uhr ging es für die ARD aber steil abwärts: mit "Hansi Hinterseer" auf Werte von 2,99 Mio. und 9,3%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich ProSieben in der Prime Time an die Spitze: 2,00 Mio. Leute entschieden sich für "Die purpurnen Flüsse". Sat.1 kam mit "Der Schuh des Manitu – Extra Large" auf 1,81 Mio. Seher, kabel eins mit "Navy CIS" um 22.15 Uhr auf 1,37 Mio., RTL II mit "Blade: Trinity" und Vox mit "Die große Samstags-Dokumentation" auf jeweils 0,71 Mio. Sky übertraf am Nachmittag mit der Bundesliga hingegen wieder die Mio.-Marke: 1,05 Mio. Fans waren dabei – 7,9%. Erfolgreichstes Einzelspiel war neben der dominierenden Konferenz das zwischen Bremen und Köln, das 0,07 Mio. sahen. Das 18.30-Uhr-Match zwischen Leverkusen und dem HSV schalteten 0,61 Mio. ein, "Samstag Live!" ab 20.45 Uhr 0,08 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige