Anzeige

Papst beschert stern miese Verkaufszahlen

Erneut hat ein Titel mit Papst Benedikt XVI. ein deutsches Printmedium auf schwache Kiosk-Zahlen gedrückt. Nachdem Die Zeit vor Kurzem mit der Zeile "Wer ohne Sünde ist" auf die zweitschwächsten Werte des Jahres gefallen war, erreichte der stern mit der bezeichnenden Zeile "Oh Gott" den schwächsten Kiosk-Verkauf des bisherigen Jahres und die fünftschlechtesten Zahlen seit Start der IVW-Heftauflagenmessung Mitte der 1990er Jahre. Freuen kann sich hingegen der Focus, der sich mit Hilfe einer DVD gut verkaufte.

Anzeige

Nur 258.171 mal wechselte der stern 39/2011 im Einzelverkauf an Kiosk & Co. dem Besitzer. Die "Oh Gott"-Unterzeile "Warum so viele Menschen gläubig sind, sich aber von den Kirchen abwenden" interessierte offenbar also deutlich weniger potenzielle stern-Leser als sonst. Nur viermal lief es für das Magazin seit dem Start der IVW-Heftauflagenmessung Mitte der 1990er Jahre am Kiosk noch schlechter: zweimal im Jahr 2009 und zweimal im Jahr 2010. Der aktuelle Alltime-Minusrekord liegt bei 241.083 Einzelverkäufen – erreicht mit der Ausgabe 52/2009 ("Die Akte Kundus – Was in der Bombennacht wirklich geschah".

Der Spiegel fiel mit seiner Ausgabe 39/2011 zwar nicht auf einen neuen Jahrers-Minusrekord, die 303.371 Einzelverkäufe sind aber ebenfalls kein gutes Ergebnis. Im Durchschnitt gab es am Kiosk im Jahr 2011 über 30.000 Kiosk-Käufer mehr, nur sieben Hefte liefen schlechter als das mit der Titelzeile "Die Geldbombe – Wie aus einer großen Idee eine Gefahr für Europa werden konnte".

Freuen kann sich hingegen der Focus, auch wenn der Verkaufserfolg der Ausgabe 39/2011 in gewissem Maße ein kalkulierter war. Denn: Das Burda-Magazin entdeckt immer mehr die DVD-Beilagen für sich. Wie zwei Wochen zuvor lag dem Heft auch diesmal eine Scheibe bei. Inhalt passend zum Titel "Blutdruck – jetzt heilbar?": "Den Blutdruck jetzt senken – Die besten Tipps mit Risiko-Test". Ergebnis: 181.670 Einzelverkäufe und damit das viertbeste Heft des Jahres.

Sämtliche Einzelauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige