„Die nervigsten Deutschen“ fallen durch

Die ProSieben-Show "Die nervigsten Deutschen" war 2011 kein Hit. Nur 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Donnerstagabend zu - ein äußerst unbefriedigender Marktanteil von 9,6%. Besser startete danach mit 12,8% die neue Flashmob-Show "Flash!. Den Tagessieg machten aber diverse RTL-Programme unter sich aus, am Ende lag "GZSZ" vorn. Im Gesamtpublikum gewann stattdessen der Abschluss des ARD-Zweiteilers "Laconia" - mit 5,02 Mio. Sehern und 15,1%.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Drei Programme schafften am Donnerstag den Sprung über die 2-Mio.-Marke, alle stammen von RTL. "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gewann mit 2,42 Mio. und 21,4% den Tag vor "Alarm für Cobra 11" mit 2,32 Mio. und 17,7%, sowie "Bones" mit 2,03 Mio. und 16,0%. Während vor allem "Bones" damit trotz des dritten Platzes kein großer Erfolg für RTL war, sprangen die beiden "CSI"-Episoden ab 22.15 Uhr mit 19,1% und 21,1% wieder über die Sendernormalwerte. Schärfster Konkurrent war am Abend die Europa League, die Sat.1 nun wieder von kabel eins abgezogen hat. 1,83 Mio. bzw. 1,81 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten den beiden Halbzeiten von Schalke 04 14,0% und 18,0%, Hannover 96 erzielte zuvor mit 1,02 Mio. und 1,50 Mio. 14- bis 49-Jährigen solide 10,8% und 11,8%.

Klar dahinter blieb ProSieben mit den "nervigsten Deutschen 2011" hängen. 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährige und 9,6% sind nicht gerade Werte, die schon die Planungen für die 2012er-Version der Show beginnen lassen. Besser lief es danach für die neue Flashmob-Show "Flash! Der größte Moment deines Lebens": 1,08 Mio. reichten für immerhin 12,8%. Ordentlich zu Ende gegangen ist im jungen Publikum der ARD-Zweiteiler "Laconia" – mit guten, aber unspektakulären Werten von 1,05 Mio. und 8,0%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" sahen im Ersten davor 1,07 Mio. (8,9%), das ZDF erreichte mit der Komödie "Männer ticken, Frauen anders" sogar 1,15 Mio. 14- bis 49-Jährige und 8,7%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich erwartungsgemäß die Vox-Komödie "Nachts im Museum" an die Spitze der Charts: Mit 1,49 Mio. jungen Zuschauern und 11,7% überholte sie auch ProSieben, ARD und ZDF. "Rambo" kam nach 22 Uhr mit 0,65 Mio. noch auf 8,4%. Nur im Mittelmaß landete kabel eins mit "Daredevil" (5,6%), "Auf brennendem Eis" stürzte danach sogar auf unschöne 4,4%. Bei RTL II kamen "Die Kochprofis" auf solide 6,0%, der "Frauentausch" auf gute 7,4%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt setzte sich "Laconia" an die Spitze der Charts. Zwar verlor der ARD-Zweiteiler im Vergleich zum Mittwoch rund 300.000 Zuschauer, doch im Gegensatz zum ersten Teil gewann der Abschluss seinen Tag mit den 5,02 Mio. Zuschauern. Dabei setzte er sich auch gegen die Europa League durch, die der schärfste Konkurrent des Films war. Das Schalke-Spiel sahen bei Sat.1 in den beiden Halbzeiten 4,84 Mio. und 4,77 Mio., der zweite Durchgang kam damit sogar auf einen grandiosen Marktanteil von 20,2%.

Geschlagen geben mussten sich im Gesamtpublikum RTL ("Alarm für Cobra 11" / 4,44 Mio.) und das ZDF ("Männer ticken, Frauen anders" / 3,42 Mio.). Vox kam mit "Nachts im Museum" unterdessen auf 2,36 Mio. Zuschauer, ProSieben mit "Die nervigsten Deutschen 2011" auf 1,84 Mio., RTL II mit dem "Frauentausch" auf 1,59 Mio. und kabel eins mit "Daredevil" auf 1,08 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige