Kerkeling verliert über 600.000 Zuschauer

Hape Kerkelings etwas spezielle ZDF-Geschichtsstunde "Unterwegs in der Weltgeschichte" konnte die starken Premierenzahlen nicht halten. Statt mehr als 5,55 Mio. sahen Teil 2 nur noch 4,93 Mio. Leute. Vor allem bei den 14- bis 49-Jährigen ging es nach unten - von 1,71 Mio. auf 1,37 Mio. Die Marktanteile von 15,4% und 11,2% sind aber weiterhin ein gutes Ergebnis. Die Tagessiege gingen am Sonntag unterdessen insgesamt an den "Polizeiruf 110" und bei 14- bis 49-Jährigen an ProSiebens "Twilight".

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,60 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für "Twilight – Biss zum Morgengrauen" – ein erwartungsgemäß starker Marktanteil von 18,7%. "Freitag, der 13." holte sich danach mit 1,08 Mio. immerhin noch 15,4%. Geschlagen hat ProSieben damit in der Prime Time auch RTL. Dort blieb "Batman Begins" mit 2,12 Mio. bei etwas enttäuschenden 15,2% hängen, "Spiegel TV" erreichte ab 22.50 Uhr immerhin noch 13,8%. Trost für RTL: Die Formel 1 sahen ab 10.35 Uhr 2,07 Mio. (35,0%) und "Schwiegertochter gesucht" erzielte am Vorabend mit 2,49 Mio. stolze 21,5%.

Um 20.15 Uhr musste sich RTL aber sogar noch Sat.1 geschlagen geben. Denn: Die beiden Serien "Navy CIS" und "The Mentalist" kamen auf starke Zahlen von 2,26 Mio. bzw. 15,3% und 2,08 Mio. bzw. 14,6%. "Criminal Minds" und "Criminal Minds: Team Red" erreichten danach noch 14,7% und 16,2%. Knapp über die 2-Mio.-Marke sprang auch noch der etwas altmodische "Polizeiruf 110": 2,01 Mio. bescherten ihm 13,6%. Ebenfalls mehr als 10% erzielten im Ersten die 20-Uhr-"Tagesschau" (1,59 Mio. / 12,0%) und die "Lindenstraße" (1,04 Mio. / 10,1%). "Günther Jauch" war diesmal schwächer als zuletzt: 0,77 Mio. reichten für allenfalls solide 6,0%. Im ZDF setzte sich Hape Kerkeling mit seinen 1,37 Mio. und 11,2% an die Spitze, den "Seerosensommer" ließen um 20.15 Uhr immerhin 1,04 Mio. (7,0%) in ihre Wohnzimmer.

In der zweiten Privat-TV-Liga knackte nur ein einziges Programm die Mio.-Marke: die 21.15-Uhr-Folge von "Two and a Half Men" mit 1,08 Mio. und 7,3%. Die anderen Episoden der Serie landeten aber nur im oberen Mittelmaß – mit 5,8% bis 6,1%. Vox kam mit dem "perfekten Promi Dinner" unterdessen nur auf 0,84 Mio. 14- bis 49-Jährige und 6,0%, RTL II mit der "neuen Hitparade" sogar nur auf 0,68 Mio. und 4,9%. Sky lockte mit der Formel 1 0,16 Mio. (2,7%) zu sich, mit dem Bundesligaspiel zwischen Köln und Augsburg 0,17 Mio. (2,5%) und mit dem zwischen Hamburg und Kaiserslautern 0,23 Mio. (2,6%),

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Insgesamt setzte sich ein öffentlich-rechtliches Trio an die Spitze der Charts. Der "Polizeiruf 110" gewann dabei mit 7,33 Mio. Zuschauern und 20,6% relativ klar. Dahinter folgen die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 6,37 Mio. und 18,8%, sowie ZDF-Film "Seerosensommer" mit 6,10 Mio. und 17,1%. Drei RTL-Programme knackten dahinter die 5-Mio.-Marke: das Formel-1-Rennen mit 5,49 Mio. und 39,1%, "Schwiegertochter gesucht" mit 5,39 Mio. und 17,6%, sowie "RTL aktuell" mit 5,03 Mio. und 19,0%. Hape Kerkeling folgt mit seinen 4,93 Mio. Sehern auf Rang 7, "Günther Jauch" mit dem bisher schwächsten Wert von 4,01 Mio. (14,2%) auf Platz 10.

Abseits der großen drei Sender setzten sich die beiden Sat.1-Serien "Navy CIS" und "The Mentalist" durch: 3,99 Mio. bzw. 3,66 Mio. schauten zu und bescherten dem Duo jeweils einen Marktanteil von 11,1%. ProSiebens "Twilight – Biss zum Morgengrauen" sahen parallel dazu 3,25 Mio. (10,0%). RTL II lockte mit der "neuen Hitparade" 1,58 Mio. Leute, Vox mit den "Küchenchefs" 1,52 Mio. und kabel eins mit der 21.15-Uhr-Folge von "Two and a half Men" 1,33 Mio. Sky erzielte mit der Formel 1 eine Zuschauerzahl von 0,23 Mio., mit dem Bundesligaspiel zwischen Köln und Augsburg eine von 0,35 Mio. und mit dem zwischen dem HSV und Kaiserslautern eine von 0,55 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige