Sat.1-„Disney Quizshow“ kein großer Erfolg

"Die große Disney Quizshow" von Sat.1 war für den Sender kein großer Hit. Nur 1,22 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen sie am Freitagabend - ein solider Marktanteil von 10,8%. Im Gesamtpublikum, also auch inklusive der Kinder, gab es sogar nur einen schwachen Marktanteil von 7,0%. Den Tagessieg holte sich stattdessen RTL - im jungen Publikum mit "Michael Mittermeier live!" und insgesamt mit "Wer wird Millionär?". Zufrieden kann auch ProSieben sein - mit der gefühlt 738. "Indiana Jones"-Wiederholung.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Tatsächlich war es immerhin die 24. Ausstrahlung des "Indy"-Films "Jäger des verlorenen Schatzes" seit Anfang der 1990er Jahre. Die bisher letzte gab es vor nicht einmal einem halben Jahr – am 7. Mai bei Sat.1. Für Sat.1 ist das um so ärgerlicher, als die Filme zuletzt nicht mehr an die großen Erfolge anknüpfen konnten, bei ProSieben nun aber offensichtlich noch einmal zulegen können und das eigene Show-Programm souverän besiegen. 1,22 Mio. und 10,8% für "Die große Disney Quizshow" sind keineswegs Flop-Werte, aber eben auch weit entfernt davon, als Erfolg verbucht zu werden. Bei ProSieben war der Abend im Übrigen sehr zweigeteilt: Nach den 1,62 Mio. und 14,4% für "Indiana Jones" gab es unschöne 0,67 Mio. und 8,5% für "The Art of War II – Betrayal".

Gegen RTL hatte ProSieben aber auch um 20.15 Uhr keine Chance. "Wer wird Millionär?" erzielte mit 2,00 Mio. 14- bis 49-Jährigen ebenso solide 18,5% wie danach "Michael Mittermeier live! Achtung Baby!" mit 2,17 Mio. jungen Zuschauern. Ein gutes Stück nach unten ging es danach aber für "H wie Hartwich" – 1,47 Mio. reichten nur für 15,2%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich wie so oft die 20-Uhr-"Tagesschau" an die Spitze: mit 0,92 Mio. und 9,9%. "Die Landärztin" blieb danach mit 0,73 Mio. und 6,5% im Mittelmaß, die "Tatort"-Wiederholung erreichte mit 0,87 Mio. aber gute 8,2%. Das ZDF blieb mit seinen Serien großflächig über dem Soll: Die "SOKO Kitzbühel", "Forsthaus Falkenau", "Der Staatsanwalt" und "SOKO Leipzig" landeten allesamt im Korridor zwischen 7,3% und 8,2%.

In der zweiten Privat-TV-Liga gewann diesmal die kabel-eins-Serie "Criminal Minds" den Tag. 0,93 Mio. Krimifans sahen die 22.10-Uhr-Episode – starke 9,1%. "Castle" und die 21.15-Uhr-Folge von "Criminal Minds" kamen davor auf 5,9% und 6,6%, "Cold Case" später auf 7,7%. Vox-Kontrahent "Law & Order: Special Victims Unit" war zwar um 23.05 Uhr stärker als kabel eins, kam aber nur auf 0,92 Mio. junge Zuschauer (11,7%), also ein paar weniger als kabel eins. Um 22.15 Uhr musste sich die Vox-Serie dem kabel-eins-Kontrahenten im direkten Vergleich mit 0,88 Mio. und 8,7% geschlagen geben. "CSI: Miami" und "CSI" landeten davor mit 6,8% und 6,4% erneut unter dem Soll. Zufrieden kann RTL II sein: Für den "Dummschwätzer" entschieden sich 0,85 Mio. (7,5%), für "American Pie präsentiert: Die College-Clique" 0,64 Mio. (6,7%). Das Bundesligaspiel zwischen Freiburg und Leverkusen sahen bei Sky nur 0,07 Mio. 14- bis 49-Jährige (0,7%) – der schwächste Freitagswert der laufenden Saison.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann ebenfalls RTL, allerdings mit dem Klassiker "Wer wird Millionär?", den diesmal 6,22 Mio. (20,4%) einschalteten. Schärfster Konkurrent war "Der Staatsanwalt" mit 4,71 Mio. Sehern und 15,4%, die zweite ZDF-Prime-Time-Serie "SOKO Leipzig" komplettiert mit 4,66 Mio. und 15,0% die Top 3. Ebenfalls noch über die 4-Mio.-Marke kamen "Die Landärztin" des Ersten mit 4,53 Mio. und 14,7%, "Michael Mittermeier Live!" von RTL mit 4,06 Mio. und 13,5%, sowie die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 4,03 Mio. und 14,6%.

Abseits der großen drei Sender gewann nicht etwa "Die große Disney Quizshow" die Prime Time – sie landete mit 2,15 Mio. Sehern bekanntermaßen nur bei enttäuschenden 7,0%. Klar besser erging es dem "Jäger des verlorenen Schatzes" von ProSieben mit 2,64 Mio. und 8,8%. Vox erreichte mit der 23.05-Uhr-Folge von "Law & Order: Special Victims Unit" 1,78 Mio. Leute, kabel eins mit "Criminal Minds" um 22.10 Uhr 1,51 Mio. und RTL II mit "Der Dummschwätzer" um 20.15 Uhr 1,07 Mio. Für Sky gab es auch im Gesamtpublikum einen neuen Freitags-Bundesliga-Saison-Minusrekord: Das Spiel zwischen Freiburg und Leverkusen interessierte nur 0,23 Mio. Fans (0,8%). Zum Vergleich: Bremen und Dortmund sahen vor 14 Tagen dreimal so viele Fans zu.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige