Abmahnung für Chef des MDR-Fernsehballetts

Der Auftritt des MDR-Fernsehballetts beim tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow Anfang Oktober hat jetzt auch arbeitsrechtliche Konsequenzen: Die Gesellschafterversammlung der Tanz-Gruppe sprach gegen den Geschäftsführer des Balletts, Bodo Bergmann, eine Abmahnung aus.

Anzeige

Die Tanz-Gruppe gehört zu 40 Prozent den MDR. Die restlichen 60 Prozent halten private Investoren. Spiegel Online zitiert aus einem Schreiben der Gesellschafter, in dem es heißt: "Unsere Bemühungen, das Ballett als positiven Imageträger zu platzieren, haben einen herben Rückschlag erlitten. Sowohl unsere Funktion als auch unsere Wertvorstellungen verlangen von uns entschiedenes Handeln".

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige