Neuer Zuschauerrekord für „Günther Jauch“

Manch einer mag den Auftritt von Helmut Schmidt und Peer Steinbrück bei "Günther Jauch" für eine seltsame PR-Aktion für das gemeinsame Buch und die Kanzlerkandidaten-Amibitionen Steinbrücks gehalten haben - das Publikum hat die Show dennoch interessiert. 5,61 Mio. Leute haben sie am Sonntagabend gesehen - so viele wie noch keine Jauch-Sendung. Stark gestartet ist auch "Terra X: Unterwegs in der Weltgeschichte mit Hape Kerkeling", den Tagessieg holte sich der "Tatort", bei 14-49 RTLs "Transporter 3".

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

3,80 Mio. junge Zuschauer entschieden sich um 20.15 Uhr für "Transporter 3" – ein sehr starker Marktanteil von 24,7% und der souveräne Tagessieg. "Spiegel TV" profitierte im Anschluss ein bisschen von dem Film, blieb mit 1,64 Mio. und 14,1% aber klar unter den RTL-Normalwerten. "Die große Reportage" sackte auf gewohnt miserable 8,4%. Über die 2-Mio.-Marke kamen am Vorabend hingegen noch "RTL aktuell" (2,14 Mio. / 20,4%) und "Schwiegertochter gesucht" (2,42 Mio. / 20,1%). Relativ zufrieden kann auch ProSieben sein, trotz der klaren Prime-Time-Niederlage. "Der Womanizer" lockte aber immerhin 2,22 Mio. 14- bis 49-Jährige (14,6%). "Underworld: Aufstand der Lykaner" kam danach mit 1,40 Mio. auf 15,2%.

Stärkster RTL-Konkurrent war allerdings der "Tatort" im Ersten. 2,59 Mio. bescherten ihm im jungen Publikum einen Marktanteil von 16,6% und den zweiten Platz in den Tages-Charts. "Günther Jauch" sahen danach noch 1,22 Mio. – sehr ordentliche 9,3%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" (1,85 Mio. / 13,4%) und die "Lindenstraße" (1,09 Mio. / 10,4%) knackten die 10%-Marke. Im ZDF startete "Terra X: Unterwegs in der Weltgeschichte mit Hape Kerkeling" fulminant. Mit 1,71 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 13,4% kam die Reihe zur Premiere in die Top Ten des jungen Publikums. "Inga Lindström: Svens Vermächtnis" blieb mit 1,00 Mio. und 6,4% hingegen im Mittelmaß hängen. Bei Sat.1 gab es wie immer zunächst ordentliche, später sehr gute Zahlen für die US-Serien. "Navy CIS" startete mit 1,89 Mio. und 12,2% in den Abend, "The Mentalist" erzielte 1,78 Mio. und 11,7%, "Criminal Minds" 1,66 Mio. und 14,6% und "Criminal Minds: Team Red" schließlich 1,20 Mio. und 16,2%.

In der zweiten Privat-TV-Liga sprang niemand über die Mio.-Marke. Vox erreichte mit der "Promi Kocharena" nur 0,86 Mio. 14- bis 49-Jährige und 6,2%, mit "Prominent!" nach 23 Uhr 0,65 Mio. und bessere 8,7%. Bei RTL II überzeugte in der Mittagszeit "Das A-Team" mit 10,0%, in der Prime Time gab es aber miserable 0,55 Mio. und 3,6% für "Vampire in Brooklyn". kabel eins erreichte mit den vier "Two and a Half Men"-Folgen mittelmäßige 5,1% bis 5,9% (0,78 Mio. bis 0,90 Mio.). Sehr gute Zahlen erzielte Sky mit der Bundesliga: Vor allem die Niederlage des FC Bayern in Hannover war erfolgreich – mit 0,50 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 5,6%. Leverkusen und Schalke sammelten davor 0,33 Mio. junge Zuschauer (5,0%) ein, "Sky90" erzielte ab 19.35 Uhr mit 0,15 Mio. noch 1,0%.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann der "Tatort" den Tag souverän. 8,26 Mio. entschieden sich für den ARD-Krimi – ein Marktanteil von 22,3%. Auch die Ränge 2 und 3 gehen an das öffentlich-rechtliche Fernsehen: Sowohl die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (6,95 Mio. / 20,1%), als auch ZDF-Film "Inga Lindström: Svens Vermächtnis" (6,14 Mio. / 16,6%) besiegten RTLs "Transporter 3", der sich mit Platz 4 zufrieden geben muss. 6,07 Mio. reichten für 16,8%. "Günther Jauch" folgt mit der neuen Rekordzahl von 5,61 Mio. und 18,9% auf Rang 5. Zum Vergleich: Die Sendung, in der Angela Merkel zu Gast war, sahen nur 4,27 Mio. Für Helmut Schmidt und Peer Steinbrück interessieren sich also offenbar deutlich mehr Leute.

Abseits der großen drei Sender setzte sich die Sat.1-Serie "Navy CIS" an die Spitze: 3,34 Mio. (9,0%) sahen zu, das reicht immerhin für Platz 13 im Sonntags-Ranking. ProSieben lockte mit "Der Womanizer" 2,73 Mio. Zuschauer, Vox mit der "Promi Kocharena" 1,69 Mio., kabel eins mit "Two and a Half Men" um 21.15 Uhr 1,10 Mio. und RTL II mit seinem stärksten Programm des Tages, der Mittags-Serie "Das A-Team" 1,14 Mio. Damit überholte Sky mit dem Bundesliga-Spiel zwischen Hannover und Bayern München sämtliche Programme von kabel eins und RTL II, denn 1,16 Mio. (5,0%) sahen das Match ab 17.30 Uhr im Pay-TV. Leverkusen und Schalke kam davor auf 0,73 Mio. Fans und 4,7%, "Sky90" sahen ab 19.35 Uhr noch 0,26 Mio. (0,7%).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige