GelbeSeiten-Verlage kaufen GoYellow für 5,5 Mio. Euro

Die 118000 AG muss sich von ihrer bekanntesten Marke trennen: Das Unternehmen verkauft seine GoYellow-Sparte für 5,5 Millionen Euro an die Online V2 Holding GmbH & Co. KG, hinter der die 16 GelbeSeiten-Verlage stecken, teilt es in einer Pressemitteilung mit. Bereits seit 2007 hielten die Verlage zehn Prozent an dem von Klaus Harisch geführten Online-Branchenbuch und unterhielten eine Vertriebskooperation.

Anzeige

Der Telekommunikations-Unternehmer Harisch, Vorstandsvorsitzender der 118000 AG, war zum Verkauf der Sparte gezwungen, da die GelbeSeiten-Verlage ihre Vertriebsverträge mit GoYellow gekündigt hatten. Zudem belief sich das Konzernergebnis im Geschäftsjahr 2010 auf einen Verlust in Höhe von 3,58 Millionen bei einem Umsatz von 13,47 Millionen Euro.
Durch den Verkauf hat die 118000 AG nun nach eigenen Angaben ausreichend finanzielle Mittel, um den telefonischen Verbindungsdienst 118000 sowie die Telefonsparprogramme PeterZahlt und CheapCalls weiter am Markt zu etablieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige