Anzeige

„Der klügste Deutsche“ startet nur solide

Da werden die ARD-Oberen ein wenig enttäuscht sein: Kai Pflaumes Quiz-Castingshow "Der klügste Deutsche 2011" hatte am Samstag keine Chance auf Top-Quoten. 4,23 Mio. sahen insgesamt zu, darunter 0,84 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile sind mit 13,8% und 7,2% zwar ein halbwegs ordentliches Ergebnis, doch gegen die Show-Konkurrenz von RTL und dem ZDF unterlag man im Gesamtpublikum deutlich. "Das Supertalent" gewann den Tag unterdessen bei Jung und Alt.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

4,37 Mio. junge Zuschauer (37,6%) entschieden sich diesmal für "Das Supertalent" – die beste Zahl seit vier Wochen. "Kaya Yanar & Paul Panzer – Stars bei der Arbeit" profitierte im Anschluss von den starken Zahlen, erreichte mit 2,69 Mio. 25,4%. "Ich bin Boes" rutschte um 23.15 Uhr hingegen mit 1,61 Mio. und 17,6% unter die RTL-Normalwerte. Schärfster RTL-Konkurrent in den Tages-Charts war Das Erste – allerdings nicht mit der 20.15-Uhr-Show, sondern mit den beiden Vor-Programmen. So sahen 1,52 Mio. 14- bis 49-Jährige (19,7%) die Bundesliga-"Sportschau", 1,46 Mio. (15,2%) danach noch die 20-Uhr-"Tagesschau". "Der klügste Deutsche" fiel mit 0,84 Mio. auf 7,2%, blieb damit aber noch knapp über dem 12-Monats-Durchschnitt des Ersten (6,6%).

Über die Mio.-Marke sprangen ansonsten nur noch drei Programme von Sat.1 und ProSieben. Sat.1 ergatterte mit "Men in Black II" und 1,33 Mio. jungen Zuschauern ordentliche 11,5%, ProSieben mit "Galileo" und 1,02 Mio. ebenfalls zufriedenstellende 12,0%. Um 20.15 Uhr fiel der Sender mit "Ein Schatz zum Verlieben" und 1,28 Mio. aber auf leicht unbefriedigende 11,0%. Nach 22 Uhr rutschten beide Sender unter die 10%-Marke: Sat.1 mit "Evolution" auf 9,2%, ProSieben mit "Underworld" auf 9,9%. Meilenweit dahinter kam das ZDF ins Ziel: Nur 0,42 Mio. 14- bis 49-Jährige (3,7%) entschieden sich für "Willkommen bei Carmen Nebel".

In der zweiten Privat-TV-Liga drehten Vox und RTL II hingegen erst nach 22 Uhr auf. So erzielte Vox mit "The Day after Tomorrow" ab 22.10 Uhr gute Werte von 0,85 Mio. und 8,9%, RTL II mit "Das Leben des Brian" ab 22.30 Uhr sogar grandiose Zahlen von 0,92 Mio. und 10,2%. Um 20.15 Uhr blieben beide Sender hingegen klar unter dem Soll: Vox mit der Doku "Der Klimawandel – Ist die Welt noch zu retten?" und 0,37 Mio. bzw. 3,2%, RTL II mit "Schiffsmeldungen" und 0,46 Mio. bzw. 3,1%. Die kabel-eins-Serie "Navy CIS" war da etwas ausgeglichener: Die drei Episoden erzielten von 20.15 Uhr bis 23.15 Uhr Werte von 0,61 Mio. bis 0,82 Mio. bzw. 5,5% bis 7,6%.

Die Bundesliga sahen bei Sky um 15.30 Uhr 0,44 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein Marktanteil von 8,1%. Die meisten (0,30 Mio.) entschieden sich wieder für die Konferenz, stärkstes Einzelspiel war das zwischen Nürnberg und Stuttgart mit 0,08 Mio. 14- bis 49-Jährigen. Das 18.30-Uhr-Match zwischen Hamburg und Wolfsburg sahen 0,23 Mio. (2,9%), "Samstag Live!" ab 20.45 Uhr nur 0,01 Mio. (0,1%).

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann "Das Supertalent" den Fernsehtag. 7,55 Mio. schalteten das RTL-Trash-Casting diesmal ein – ein Marktanteil von 24,7% und ebenfalls die höchste Zuschauerzahl seit vier Wochen. Direkt dahinter folgt im Samstags-Ranking die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 7,19 Mio. und 26,5%, die Bundesliga-"Sportschau" war mit 5,39 Mio. und 24,2% das einzige weitere Programm, das die 5-Mio.-Marke knacken konnte. Die Prime-Time-Sendungen von ARD und ZDF folgen erst dahinter auf den Rängen 4 und 6: "Willkommen bei Carmen Nebel" erzielte gute Werte von 4,74 Mio. und 16,0%, "Der klügste Deutsche 2011" wie erwähnt nur ordentliche 4,23 Mio. und 13,8%.

Abseits der großen drei Sender gab es nur ein Programm, das wenigstens 2 Mio. Zuschauer lockte: ProSieben-Komödie "Ein Schatz zum Verlieben" mit genau 2,00 Mio. Sehern und 6,6%. Sat.1 blieb mit "Men in Black II" und 1,92 Mio. hingegen unter dieser Marke, kabel eins erreichte mit "Navy CIS" um 22.15 Uhr 1,75 Mio., Vox mit "The Day after Tomorrow" 1,33 Mio. und RTL II mit "Das Leben des Brian" 1,23 Mio. Fußball wollten um 15.30 Uhr 0,90 Mio. Fans (6,9%) bei Sky sehen. Die Konferenz kam dabei auf 0,64 Mio. Zuschauer, das stärkste Einzelspiel war das zwischen Nürnberg und Stuttgart mit 0,10 Mio. Sehern. Das 18.30-Uhr-Match zwischen Hamburg und Wolfsburg schalteten 0,52 Mio. (2,2%) ein, "Samstag Live!" floppte mit 0,03 Mio. und 0,1%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige