Microsoft denkt über Yahoo-Übernahme nach

Für gut 20 Milliarden Dollar könnte der Softwareriese Microsoft die kriselnde Suchmaschine Yahoo kaufen. Das berichtet das Wall Street Journal.

Anzeige

Microsoft prüft offenbar schon den Kauf gemeinsam mit einigen mit Finanzinvestoren. Laut Wall Street Journal ist angedacht, dass Microsoft den Löwenanteil aufbringt und Investoren rund um die Investmentfirma Silver Lake Partners den Rest beisteuern.

Wie das Handelsblatt berichtet, wäre der Kauf verglichen mit früheren Versuchen ein Schnäppchen. Zuletzt versuchte Microsoft 2008, Yahoo zu schlucken. Damals hatte Microsofts CEO Steve Ballmer noch rund 45 Milliarden Dollar geboten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige