Anzeige

Schöneberger kooperiert mit Burda Style

Promi-Verstärkung für Burda Style: Für das Modemagazin arbeitete Barbara Schöneberger an acht Kreationen mit, die die "weiblichen Kurven perfekt in Szene setzen" sollen. Zudem ist die Moderatorin die erste Prominente, die es auf das Cover des Heftes schaffte.

Anzeige

„Es ging mir um Kleider, die sexy und figurumspielend sind, lange schmale Ärmel haben, und wenn mit kurzem Arm, dann so geschnitten, dass auch ein etwas dickerer Oberarm gut darin aussieht", kommentierte Schöneberger.

Der Cover der neuen Ausgabe

„Jeder Designer hat eine bestimmte Frau im Kopf, für die er seine Kollektion entwirft", sagt Chefredakteurin Dagmar Bily. "Bei meinen Designs für kurvige Frauen ist es oft Barbara, an die ich denke. Weil sie eine großartige Ausstrahlung hat und sich in ihrem Körper wohlfühlt. Genauso hat sie sich in unseren Kleidern wohlgefühlt. Wenn es so läuft, ist der Designer glücklich. Ich finde, es ist uns gelungen.“

Das Modemagazin kam im dritten Quartal 2011 auf einen Gesamtverkauf von 141.348 Exemplare. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Minus von einem Prozent. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre belaufen sich die Verluste auf moderate zwei Prozent.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige