Die besten Sprüche der Medien-Elefanten

Die Auftaktveranstaltung der Medientage München, auch genannt "Elefantenrunde", versammelt jedes Jahr wichtige Medien-Manager, Politiker und Interessenvertreter in großer Zahl. Neben Argumenten und Fakten zählen in der Diskussion manchmal aber auch die rhetorischen Fähigkeiten und verbale Schlagfertigkeit. MEEDIA hat die prägnantesten und auch lustigsten Zitate vom Mediengipfel in München gesammelt. Von Markus Schächter über Ulrich Wilhelm bis zu Moderator Roland Tichy.

Anzeige

"Herr Bartels…" Roland Tichys Anrede an ProSiebenSat.1-Vorstand Andreas Bartl

"Wenn ein geldliches Äquivalent dargestellt wird, haben wir eine schnelle Diskussion." Kompliziert ausgedrückte Hoffnung von ZDF-Intendant Markus Schächter, die sich nicht erfüllte.

"Der öffentlich-rechtliche Sparbegriff ist anders definiert als der im Privatrundfunk. Sparen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk heißt, eine Steigerung prozentual etwas geringer darzustellen. Das ist nicht sparen." RTL-Deutschland-Chefin Anke Schäferkordt

"Herr Wilhelm, Sie werden Ihrem Ruf gerecht und sagen vieles geschickter als ihre Kollegen." Zwiespältiges Lob von Lobby-Profi Jürgen Doetz an den ehemaligen Regierungssprecher und BR-Intendanten Ulrich Wilhelm.

"Bei der ARD haben doch die Korken geknallt, als vor ein paar Tagen die Meldung reinkam, dass es bald viel mehr Hundertjährige gibt. Da ist die Stammkundschaft doch gesichert." VPRT-Präsident Jürgen Doetz in seinem Element.

"Ihr Beiratsmitglied Edmund Stoiber, ein früher ziemlich bekannter Medienpolitiker hier…" Moderator Roland Tichy zu ProSiebenSat.1-Vorstand Andreas Bartl.

"Die Öffentlich-Rechtlichen sind in einem Shoppingrausch, in dem sie mit einer Art gebührenfinanzierter Platin-Kreditkarte Sportrechte und Moderatoren kaufen." Andreas Bartl regt sich auf.

"Herr Kallen, Sie sind hier der letzte Mohikaner der holzverarbeitenden Industrie." Moderator Tichy führt Burda-Vorstandschef Paul-Bernhard Kallen in die Diskussion ein.

"Schluss mit dieser Fastnachtsveranstaltung! Wir alle erleben seit Jahren die gleiche Diskussion und beklagen die gleichen Rituale." Hellsichtiger Moment von ZDF-Intendant Markus Schächter.

"Sie haben sich als Lordsiegelbewahrer des öffentlich-rechtlichen Rundfunks geoutet." Tichy zu BR-Intendant Wilhelm, der freilich wenig überrascht wirkt.

"Das ist ein dickes Brett." Der Lordsiegelbewahrer des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zum Knaller-Thema "Regulierung von nichtregulierten Bereichen".

"Die Regulierungsdebatte hier interessiert in Mountain View doch gar nicht!" Hellsichtiger Moment von Moderator Tichy.

"Das ist super, da kann Google jetzt endlich auch mal anfangen zu jammern." Google-Vertreter Stefan Tweraser freut sich, als Tichy den Erfolg von Facebook zur Sprache bringt.

"Das mit dem Jammern klappt noch nicht so richtig." Rüge des Moderators an den Google-Mann.

"Was treiben wir denn hier? Da übernachten wir doch lieber eine Nacht vor dem Kanzleramt in einem Zelt – da haben wir mehr Aufmerksamkeit, als wenn wir hier diskutieren." Hellsichtiger Moment von Jürgen Doetz mit rhetorischem Schlenker zur Occupy-Bewegung.

"Reifere Medien." Burda-Chef Kallen prägt einen neuen Gattungsbegriff für Print-Medien.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige