Bravo: historischer Minusrekord mit Jedward

Das Plastikpop-Duo Jedward hat der Bravo einen Alltime-Minusrekord am Kiosk beschert. Nur 280.661 mal wurde Heft 38/2011 laut nun veröffentlichter IVW-Zahlen im Einzelverkauf abgesetzt - so selten wie keine andere Bravo seit Start der IVW-Heftauflagenmessung Mitte der 1990er Jahre. Bitter für Bauer: Auch Bravo Sport fiel auf einen solchen historischen Minuswert. Die Zeit floppte unterdessen mit dem Papst, Das Goldene Blatt und die Brigitte stellten hingegen Jahresrekorde auf.

Anzeige

Erneut überwiegen in unserer Rubrik der Kiosk-Hits und -Flops, für die wir die jeweils neuesten Einzelverkaufszahlen der IVW-Heftauflagen auswerten, die Misserfolge:

– Bravo mit historischem Minusrekord
Die 280.661 Einzelverkäufe des Jedward-Titels liegen fast 50.000 Exemplare unter dem aktuellen Jahresdurchschnitt und ähnlich stark unter den Zahlen der Vorwochen. Einen weiteren Titel mit dem Popduo, das u.a. durch den Eurovision Song Contest bekannt wurde, wird sich die Bravo nun sicher sparen.

– Bravo Sport ebenfalls so schwach wie nie
Wie die Mutter Bravo fiel Bravo Sport auf den schwächsten Einzelverkaufswert seit mindestens Mitte der 1990er Jahre (ältere IVW-Heftauflagen gibt es nicht). Nur 87.654 Leute griffen am Kiosk zum Heft 19/2011 mit Manuel Neuer auf dem Titel.

– Die Zeit floppt mit dem Papst
Passend zum Papstbesuch machte Die Zeit mit Benedikt XVI. und der Zeile "Wer ohne Sünde ist" auf. Interessiert hat das die Zielgruppe wenig: 103.534 Kiosk-Verkäufe sind der zweitschwächste Wert des bisherigen Jahres 2011.

– Auflagenkrise bei der Super Illu
Bitter sieht es derzeit für die Super Illu aus. Zum vierten Mal in nur fünf Wochen landete das Blatt am Kiosk unter der 200.000er-Marke. Zum Vergleich: Seit Mitte der 1990er Jahre gab es nur neun Hefte, die unter dieser Marke blieben, alle erschienen 2011. Den historischen Minusrekord von 189.660 Einzelverkäufen bescherte dem Magazin der Titel 38/2011 mit Gaby Köster.

– Wöchentliche Programmies verlieren weiter
Eine weitere Woche mit vielen Minusrekorden für Programmzeitschriftenklassiker. Obwohl der Herbst die Auflagen der TV-Magazine eigentlich wieder steigen lässt, fielen Auf einen Blick, Bildwoche, Die Zwei, Funk Uhr, Hörzu, TV klar und TV Neu auf neue Minusrekorde. Bei den 14-täglichen Magazinen gab es hingegen keine so schwachen Werte, hier ging es leicht nach oben.

– Weitere Minusrekorde im Schnelldurchlauf
Die Hiobsbotschaften der Woche sind noch nicht überstanden: Auch die drei Frauentitel Alles für die Frau, Glücks Revue und Mach mal Pause fielen auf neue Minusrekorde. Im Fall von Alles für die Frau sind die 186.765 Exemplare der schwächste Wert seit Gründung der Zeitschrift (2004), bei den beiden anderen Magazinen sind die 71.528 bzw. 81.074 Kiosk-Verkäufe die schlechtesten Zahlen seit mindestens Mitte der 1990er Jahre.

Den vielen Flops stehen immerhin vier Erfolge gegenüber:

– Das Goldene Blatt stellt Jahresrekord auf
Eine Woche nach den starken 138.288 Kiosk-Abnehmern fand Heft 37/2011 sogar 145.847 Interessenten. Der Titel "Ja! Zwillinge – Maxima & Willem-Alexander" war damit der erfolgreichste des bisherigen Jahres 2011.

– Brigitte ebenfalls so stark wie nie zuvor im Jahr 2011
283.971 mal wechselte die Brigitte 20/2011 am Kiosk den Besitzer. Das sind über 40.000 mehr als im Jahres-Durchschnitt. Erreicht hat das 14-tägliche Frauenmagazin dieses Ergebnis mit dem Titel "Frisuren – Die neue Lässigkeit", vor allem aber wohl wegen dem beigelegten Special "Brigitte big – Mode für Frauen ab Größe 42".

– Focus punktet mit Burnout und DVD
Das Burda-Infomagazin erreichte wie schon in unserer Cover-Check-Analyse berichtet den zweitbesten Kiosk-Verkauf 2011: 211.844 Leute kauften sich den Titel "Generation Burnout" mit der beigelegten DVD "Die 5 besten Strategien gegen Stress".

– Frau im Trend verfehlt Jahresbestleistung nur knapp
Mit 295.037 Kiosk-Käufern hat die Frau im Trend den aktuellen Jahresrekord nur um ca. 2.000 Exemplare verfehlt. Ob die starke Leistung mit den "44 Herbst-Stickern" zu tun hat, die das Magazin "charmant & liebevoll" findet?

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige