Anzeige

Sky holt neuen Samstags-Saisonrekord

So erfolgreich war Sky mit der Fußball-Bundesliga in dieser Saison noch an keinem Samstagnachmittag. 1,10 Mio. Fans sahen ab 15.30 Uhr die Konferenz oder eins der Einzelspiele. Mehr Zuschauer (1,23 Mio.) gab es in dieser Bundesliga-Saison nur beim 17.30-Uhr-Spiel des ersten Spieltags zwischen den Bayern und Mönchengladbach. Das erfolgreichste Einzelspiel lief an diesem Wochenende ebenfalls am Samstag um 17.30 Uhr: Schalke 04 festigte damit seinen zweiten Platz in der Sky-Zuschauertabelle.

Anzeige

Der Spieltag begann zwar am Freitag, doch die Sky-Quoten von diesem Tag liegen noch nicht vor, daher ist auch noch nicht bekannt, wie viele Leute die Bremer Niederlage gegen Borussia Dortmund verfolgten. Sehr wohl bekannt ist hingegen die grandiose Zuschauerzahl vom Samstagnachmittag. Mehr als 1,10 Mio. Fans sahen weder in der bisherigen Saison um 15.30 Uhr zu, noch in der Phase ab dem 1. April – dem Startpunkt der offiziellen Sky-Quotenmessung – bis zum Saisonende 2010/11. Der Marktanteil lag damit bei 9,3%, in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sorgten 0,45 Mio. (kein neuer Saisonrekord) für 9,6%.

Die überwältigende Mehrheit von 730.000 Fans entschieden sich dabei für die Konferenz. Den Bayern-Sieg gegen Hertha BSC verfolgten 240.000 Sky-Zuschauer, das Baden-Württemberg-Derby zwischen Stuttgart und Hoffenheim 60.000. Wolfsburg und Nürnberg kamen auf 30.000 Seher, die beiden Matches zwischen Mönchengladbach und Leverkusen, bzw. Mainz und Augsburg auf je 20.000. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam die Konferenz auf 290.000 Seher, Bayern und Hertha auf 110.000, Stuttgart und Hoffenheim auf 30.000, Wolfsburg und Nürnberg auf 10.000 und die beiden anderen Spiele auf weniger als 5.000.

Um 17.30 Uhr waren dann noch 580.000 bei der überraschenden Schalker Heim-Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern dabei – ein Marktanteil von 2,5% und die höchste Einzelspiel-Zahl des 9. Spieltags. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 240.000 für 2,9%. Zu Ende ging der Tag bei Sky mit miesen "Samstag Live!"-Werten: Insgesamt sahen nur 20.000 (0,1%) zu, darunter 10.000 14- bis 49-Jährige (0,1%). Recht gute Quoten gab es dann wieder für die beiden Sonntags-Spiele: 420.000 wollten Freiburg und Hamburg sehen, 550.000 Köln und Hannover. Im jungen Publikum sahen 190.000 bzw. 240.000 zu. "Sky90" kam ab 19.30 Uhr immerhin noch auf 100.000 Seher und 0,3%, bzw. 70.000 14- bis 49-Jährige und 0,5%.

In der von MEEDIA errechneten Tabelle aller Sky-Zuschauerzahlen führt natürlich weiterhin der FC Bayern, Schalke 04 festigte seinen zweiten Platz. Einen kleinen Sprung nach vorn machten dank der Samstagabend-Quote der 1. FC Kaiserslautern, sowie dank der Sonntags-Zahlen der HSV und der 1. FC Köln.

Auch im zweiten Ranking, in dem wir nur die Spiele vom Samstagnachmittag werten, führt der FC Bayern. Hertha BSC macht dank der Quote aus dem Bayern-Spiel einen Sprung von 12 auf 4. Rechnet man die Bayern-Spiele aus dieser Wertung heraus, so führt Werder Bremen vor Schalke 04 und dem VfB Stuttgart. Letzter wäre dann der VfL Wolfsburg.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige