Diskussion um Merian-SpOn-Kooperation

Das Ende einer Vernunftsehe? Offenbar steht die redaktionelle Internet-Kooperation zwischen Jalags Merian.de und Spiegel Online auf dem Prüfstand. Das berichtet der Mediendienst New Business unter Berufung auf Insider. Offiziell sollen sich die beiden Verlage "in Gesprächen" befinden.

Anzeige

Seit rund zwei Jahren betreut Spiegel Online die Webseite von Merian.de und bindet gleichzeitig die Inhalte der Reiseseite in sein Nachrichtenportal ein. Zumindest im vergangenen Jahr brachte die Kooperation der Webseite der Jalag-Marke keinen weiteren Traffic. So kam Merian.de im September auf 955.044 Visits. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies Minus von fünf Prozent. In demselben Zeitraum wuchs Spiegel Online allerdings um zehn Prozent auf 135 Millionen Visits.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige