Anzeige

HRS schluckt Hotel.de für 43 Mio. Euro

Spektakuläre Übernahme: Für rund 43 Millionen Euro übernimmt der Hotelbuchungsdienst HRS (Hotel Reservation Service) 61,6 Prozent von seinem Mitbewerber Hotel.de. Zudem hält der HRS-Chef Robert Ragge noch weitere 2,99 Prozent der Hotel.de-Aktien. Der neue Mehrheitsgesellschafter will sich seine Neuerwerbung jedoch nicht komplett einverleiben. Stattdessen behält das Management seinen Job. Die Akquisition kommt allerdings nicht überraschend. Seit Sommer hielten sich die Gerüchte einer Hotel.de-Übernahme.

Anzeige

Allerdings galt immer Google als erster Interessent für die Web-Plattform, die 2001 gegründet wurde und im vergangenen Jahr einen Umsatz von 36,17 Millionen Euro erzielen konnte.

Bei Hotel.de begrüßt man offenbar die Übernahmen: "Diese Verbindung kommt genau zur richtigen Zeit, stärkt die Position von Hotel.de im weltweiten Hotelportal-Geschäft und gibt uns eine hervorragende Basis für unsere weitere Entwicklung", kommentiert Heinz Raufer, Vorstandsvorsitzender der Hotel.de AG. Zudem wird versprochen, dass die Partnerschaft dafür sorgt, dass die Buchungskunden durch die stark wachsenden Reservierungsvolumen künftig noch bessere Preise und Verfügbarkeiten erhalten werden.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige