Nielsen: Wachstum im Bruttowerbemarkt verlangsamt

Trotz des Plus von 2,6 Prozent verlangsamt sich das Wachstum auf dem deutschen Bruttowerbemarkt. Laut Nielsen wurde das dritte Quartal mit einem Bruttowerbedruck in Höhe von 5,8 Milliarden Euro abgeschlossen.

Anzeige

Als Grund für das langsame Wachstum werden die Unruhen auf den Finanzmärkten genannt. In der Gesamtbilanz stehe der Werbemarkt aber solide da, teilten die Marktforscher mit.  In den ersten neun Monaten schloss die Bilanz mit 17,9 Milliarden Euro ab, was einem Plus von 4,1 Prozent entspricht.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige