Schlautmann neue Bertelsmann-Sprecherin

Nur ein Tag nach Bekanntwerden des Machtwechsels im Bertelsmann-Konzern wird auch die Stelle des Chefkommunikators neu besetzt. Thorsten Strauß, der als enger Vertrauter des zum Jahreswechsel scheidenden Vorstandschefs Hartmut Ostrowski gilt, muss seinen Schreibtisch mit sofortiger Wirkung räumen. Das gab das Unternehmen am Dienstag bekannt und bestätigte damit eine Vorabmeldung von Horizont. Neue Sprecherin wird demnach Karin Schlautmann, die bisher für die Bertelsmann-Stiftung tätig war.

Anzeige

Thorsten Strauß, 44, war seit 1999 im Konzern und hatte zuvor – ebenfalls unter dem damaligen Bereichsvorstand Ostrowski – für den Bertelsmann-Dienstleistungssektor Arvato gesprochen. Als Konzern-Kommunikator verantwortete er u.a. die weithin beachtete 175-Jahr-Feier von Bertelsmann im vergangenen Jahr sowie weitere Großprojekte.
Hartmut Ostrowski, bis Dezember Vorstandsvorsitzender, erklärte: "Ich danke Thorsten Strauß für seine Leistungen und Verdienste in den vergangenen zwölf Jahren in unterschiedlichen Positionen des Hauses. Er hat die Entwicklung und die Außendarstellung der Bertelsmann AG insbesondere in seiner Zeit als Leiter der Unternehmenskommunikation ab 2008 entscheidend und in hervorragender Weise mitgeprägt."

Karin Schlautmann, 47, ist seit 2007 für den Bertelsmann-Konzern tätig. Ihre berufliche Karriere begann Schlautmann beim Westfalen-Blatt. Es folgten Stationen als Redakteurin bei Thomas Gottschalks Late Night Show sowie als Chefreporterin und Ressortleiterin Unterhaltung für die Bild-Zeitung. Zudem war sie stellvertretende Chefredakteurin bei der People-Zeitschrift Gala ehe sie im Oktober 2002 die Chefredaktion von Frau im Spiegel übernahm.
Der künftige CEO Thomas Rabe, bislang Finanzvorstand, über die neue Chef-Sprecherin: "Ich freue mich sehr, dass mit Karin Schlautmann eine ausgewiesene Kommunikationsexpertin zu uns kommt. Sie verfügt über langjährige Erfahrung im Journalismus und hat eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie die gesamte Klaviatur einer zeitgemäßen Unternehmenskommunikation beherrscht."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige