11,54 Millionen sehen Sieg in der Türkei

Grandiose Zuschauerzahlen für das aus deutscher Sicht unbedeutende EM-Qualifikationsspiel in der Türkei. Obwohl das deutsche Team schon vorher qualifiziert war, sahen 11,54 Mio. das Spiel im Ersten - ein Marktanteil von 35,9%. Auch im jungen Publikum war das Match konkurrenzlos - mit 4,38 Mio. und 34,8%. Die erfolgreichste Prime-Time-Konkurrenten waren insgesamt die ZDF-Krimiserie "Der Alte" und bei den 14- bis 49-Jährigen "Die ultimative Chart Show" bei RTL.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Obwohl RTLs "Chart Show" der schärfste Fußball-Konkurrent war, hatte die Sendung nicht den Hauch einer Chance. Die 1,43 Mio. jungen Zuschauer reichten nur für miese 11,5%. "H wie Hartwich" rutschte um 22.50 Uhr sogar noch weiter nach unten: mit 1,03 Mio. auf 10,5%. Besser lief es vor 20.15 Uhr – u.a. mit "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und Werten von 1,90 Mio. und 19,7%. Das Erste dominierte den Abend aber nicht nur während des Türkei-Spiels. So kamen die Moderationen und Analysen auf 3,14 Mio. und 26,8%, die Zusammenfassungen der anderen Spiele ab 22.45 Uhr auf 2,54 Mio. und 25,3%.

Halbwegs zufrieden sein kann noch Sat.1. Immerhin 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich für "Flutsch und weg" – angesichts der Fußball-Konkurrent ein recht ordentlicher Marktanteil von 9,8%. ProSieben kam mit "Die Legende von Beowulf" ebenfalls über die Mio.-Marke, 1,02 Mio. reichten aber nur für 8,3%. Das Qualifying zur "großen TV total Stock Car Crash Challenge" sahen ab 22.25 Uhr noch 0,84 Mio. (9,0%). Trotz des Fußballs über die Normalwerte sprang um 20.15 Uhr das ZDF: "Der Alte" kam auf Werte von 0,90 Mio. und 7,4%, die "SOKO Leipzig" danach mit 0,86 Mio. noch auf 6,9%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich wie freitags üblich die Vox-Serien durch: Vor allem "Law & Order: Special Victims Unit" war ab 23.05 Uhr ein Hit – mit 0,99 Mio. und 11,0%. Die 22.15-Uhr-Folge erreichte mit 0,93 Mio. 8,1%, "CSI" um 21.15 Uhr 0,91 Mio. und 7,1%. Bei RTL II blieb "The Time Machine" um 20.15 Uhr mit 0,52 Mio. und 4,2% blass, "28 Days later" verbesserte sich danach mit 0,62 Mio. auf 6,3%. Bei kabel eins schwirrten die Serien allesamt um die 5%-Marke herum: "Castle" erreichte 4,9%, "Criminal Minds" 4,3% und "Cold Case" mit zwei Episoden 5,1% und 4,7%.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Insgesamt hielt sich "Der Alte" vom ZDF sogar noch besser als im jungen Publikum. Mit 5,42 Mio. Krimifreunden erreichte die Serie 16,7% und damit einen richtig guten Wert. Vor die Serie schob sich ansonsten nur Das Erste – mit dem Türkei-Spiel und 11,54 Mio. Fans, den Halbzeit-"Tagesthemen" und 9,17 Mio., den Moderationen und 8,48 Mio., sowie den Highlights der anderen Spiele und 5,97 Mio. Auch die "SOKO Leipzig" hielt sich im ZDF noch ordentlich: mit 4,42 Mio. und 14,2%. RTL blieb mit der "ultimativen Chart Show" hier hingegen blass: 2,44 Mio. reichten nur für 7,7%.

Abseits der großen drei Sender gab es in der Prime Time keine Sendungen mit 2 Mio. Zuschauern oder mehr. Sat.1 verfehlte die Marke mit "Flutsch & Weg" und 1,95 Mio. Zuschauern am knappsten, Vox kam mit "Law & Order: Special Victims Unit" um 23.05 Uhr auf 1,86 Mio. Seher, ProSieben mit "Die Legende von Beowulf" um 20.15 Uhr auf 1,50 Mio., kabel eins mit "Criminal Minds" um 22.15 Uhr auf 1,02 Mio. und RTL II mit "28 Days later" um 22.05 Uhr auf 0,84 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige