Anzeige

Pilawa: kein Interesse an „Wetten, dass..?“

Jörg Pilawa will nicht Nachfolger von Thomas Gottschalk werden. Wie der Moderator im Interview mit der Hörzu sagte, habe es "keine ernsthaften Gespräche mit dem ZDF" zur Übernahme von "Wetten, dass..?" gegeben. Derzeit führt der 46-Jährige nur durch die Sendung "Rette die Million". Nach seiner privaten Auszeit will er seine TV-Präsenz aber wieder erhöhen. "Ich bin noch nicht hundertprozentig beim ZDF angekommen", so Pilawa. In den kommenden Monaten soll es vier neue Shows mit dem Hamburger geben.

Anzeige

Die neuen Shows heißen "Deutschlands fantastische Märchenshow" (Ausstrahlungstermin 16. November 2011), in der Prominente gegen Grundschulkinder antreten sowie "Deutschlands Superhirn 2011". Darin wählen die Zuschauer die Kandidaten mit den außergewöhnlichsten geistigen Fähigkeiten aus. Als weitere Sendung wird eine große Weihnachtsshow genannt. Zudem soll für Anfang 2012 ein neues Quiz mit Pilawa geplant sein, in dem visuelle Elemente eine große Rolle spielen sollen.
Pilawa will im kommenden Jahr regelmäßig einmal pro Woche auf Sendung gehen. Seit seinem Wechsel von der ARD zum ZDF ist "Rette die Million" die einzige Sendung, die er moderiert. Und das sei ihm zu wenig, wie er der Hörzu sagte.
Der ZDF-Moderator galt neben Hape Kerkeling als einer der Top-Kandidaten für die Nachfolge von Thomas Gottschalk. Kerkeling wettet in der aktuellen Ausgabe des Stern mit der Redaktion, dass er nicht der neue Moderator von "Wetten, dass..?" werde. Sollte er verlieren, schuldet er den Hamburgern eine Stange Zigaretten.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige